LTP Halder empfing internationale Lehrergruppe

Comenius-Projektarbeit in Vorarlberg

Bregenz (VLK) - Eine Gruppe Lehrerinnen und Lehrer aus
Deutschland, Ungarn und Schweden wurde heute, Dienstag, im Vorarlberger Landtag von Landtagspräsident Gebhard Halder empfangen. Die Pädagoginnen und Pädagogen weilen im Rahmen eines COMENIUS-Projektes in Vorarlberg, das Methodenkonzepte im Rahmen technischer Berufs- und Fachschulen erarbeitet.

In einer immer globaler werdenden und komplexen Welt wird es immer wichtiger, Schülerinnen und Schüler in ihrer emotionalen Intelligenz zu fördern. Die jungen Menschen sollen im Bereich der personalen Kompetenz besonders geschult werden. Die Herausbildung von Fähigkeiten wie Selbständigkeit und analytisches Denken bedeutet für die Schulen in Europa eine große Herausforderung.

Ausgehend vom Status quo der verschiedenen Ausbildungssysteme der Länder sollen projekthaft Methoden entwickelt werden, um die Berufsfelder für Frauen in männlich dominierten Berufen attraktiv gestaltet zu können. Ziel ist ein praxisorientiertes Unterrichtskonzept, das auf unterschiedliche Inhalte übertragbar ist.

Im Rahmen dieses COMENIUS-Projektes statteten die Lehrerinnen und Lehrer auch dem Vorarlberger Landtag einen Besuch ab, um sich über die parlamentarische Arbeit zu informieren. LTP Halder betonte in diesem Zusammenhang den hohen Stellenwert, den Vorarlberg den Bereichen Bildung, Ausbildung sowie Forschung und Entwicklung beimisst.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009