Neue Nährstofftherapie für schöne Haut

Wien (OTS) - Schön wie einst Cleopatra. Neue Nährstofftherapie auf Stutenmilchbasis klärt den Teint und verschönert das Hautbild.
Die ägyptische Königin wusste es schon vor 2000 Jahren. Stutenmilch ist ein wahres Schönheitselexier. Allerdings: Erst in Verbindung mit 44 Mikronährstoffen (Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Lipiden), wirkt sie optimal auf das Hautbild. Probleme, wie gerötete und unreine oder trockene und schuppige Haut, werden innerhalb kürzester Zeit beseitigt. Der Fett-/Feuchtigkeitshaushalt reguliert sich, Entzündungen klingen ab. "Stutenmilch enthält antibakterielle, entzündungshemmende und das Immunsystem aktivierende Inhaltsstoffe", so Univ. Prof. Dr. Florian Überall, Biochemiker an der Universität Innsbruck. "Kombiniert mit speziellen Mikronährstoffen wird ihr Effekt auf die Haut optimiert." Überall hat kürzlich eine Nährstoffkombination, die all diese Komponenten enthält, wissenschaftlich untersucht. Sein Ergebnis: "Die Rezeptur greift auf unterschiedlichen Ebenen. Dokumentiert werden kann eine Harmonisierung des Hautzellstoffwechsels, die Regeneration der Darmflora als Grunderfordernis für eine großflächige Heilung der Haut und eine antioxidative und antientzündliche Wirkung."

Dermatologisch bestätigt

Auch der Dermatologe Dr. Paul Sator, Oberarzt im Krankenhaus Hietzing, empfiehlt bei fahler, trockener Haut, bei Neigung zu Rötungen und zu unreiner Haut eine Nahrungsergänzung mit Mikronährstoffen: "Optimal ist eine Zusammensetzung aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Phospholipiden." So sei für die Problemhaut eine ausreichende Versorgung mit Selen und Zink besonders wichtig. "Die Spurenelemente Selen und Zink sind Bestandteil eines komplexen Zellschutzsystems, fangen freie Radikale und begünstigen somit Entgiftungsvorgänge." Eine intelligente Kombination von Omega 3-6-9 Fettsäuren verleihe der Haut Feuchtigkeit, Glätte und Geschmeidigkeit. Zudem würden diese Fettsäuren entzündungshemmend und juckreizstillend wirken. Wichtig seien auch Phospholipide: "Sie fördern die Hautregeneration, glätten die Haut und erhöhen die Hautfeuchte", so der Dermatologe.

Das neue Nahrungsergänzungsmittel Equiderm(R) Beauty Skin erfüllt all diese Anforderungen: Stutenmilchhydrolisat (Lactosefrei) und Mikronährstoffe in Pulverform werden - mit einem ¼ Liter Wasser oder Milch vermischt - zu einem wohlschmeckenden Beautydrink, von dem unser Organismus in vielerlei Hinsicht profitiert:
- Harmonisierung des Hautzellstoffwechsels
- Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelementen, ungesättigte Fettsäuren und Lipide unterstützen Zellerneuerung und Elastizität bei gleichzeitigem Schutz vor freien Radikalen
- Basische Elektrolyte fördern die Reinigung des Bindegewebes und die Ausleitung von Säuren
- Stutenmilchhydrolisat entgiftet den Organismus über den Darm und regt die Regeneration der Darmflora an - als Grunderfordernis für eine multifaktoriell-orientierte Behandlung der Haut.
Sators Bewertung: "Equiderm(R) Beauty Skin eignet sich nicht nur sehr gut zur Besserung und Erhaltung eines normalen Hautbildes, sondern auch als begleitende Therapie bei chronisch-entzündlichen Hauterkrankungen wie zum Beispiel der Neurodermitis, Psoriasis oder Akne."

Weitere Infos: in Ihrer Apotheke oder unter www.equiderm.at.

Für Journalisten besteht die Möglichkeit Equiderm(R) Beauty Skin einen Monat lang kostenlos zu testen. Email an:
office@hennrich-pr.at, Packung wird umgehend zugeschickt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Hennrich.PR
Agentur für Gesundheit und Kommunikation
Nothartgasse 40, 1130 Wien
Tel.: 0664/42 500 54

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HEN0001