Heinzl: Nach 313 Postamtsschließungen in Niederösterreich: Post-Modernisierungsprogramm ist Marketingstreich der klassischen Art

Die neue Zukunft: Paket-Automaten statt Paket-Schalter

St. Pölten, (SPI) - Als "Marketingstreich der klassischen Art", bezeichnet der St. Pöltner SPÖ-Nationalrat Anton Heinzl die dieser Tage seitens der Post AG angekündigten "Filialmodernisierungen" in Österreich. "Da wurden in den letzten Jahren allein in Niederösterreich 313 Postämter geschlossen - im Jahr 2002 230 und im Jahr 2005 weitere 83. Weitere 10 Postämter stehen in unserem Bundesland noch unter Beobachtung. Und nun will die Post der Öffentlichkeit verkaufen, weil sie gerade mal 1 Million Euro in einen neuen gelben Anstrich investiert, dass es für die Kunden besser geworden ist. Ganz im Gegenteil - das Service wurde schlechter, die Kundenschlangen an den noch offenen Postschaltern sind länger und die Sendungen werden noch länger in ‚logistischen Kreisverkehren’ quer durch ganz Österreich geschickt", prangert Heinzl die aktuelle Situation an.****

Schlecht bestellt ist es auch um die Arbeitslatzsituation bei der Gelben Post. "Tausende Arbeitplätze wurden bereits gestrichen, auch in den kommenden Jahren sollen hunderte MitarbeiterInnen den blauen Brief erhalten. Die Arbeitsbelastung für die verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist mancherorts bereits unzumutbar hoch. Zudem plant die Post neue ‚kundenfeindliche Installationen’. Statt Paketschalter sollen in Zukunft nur mehr ‚Paket-Automaten’ das Geschäft erledigen. Mal abgesehen von den Erschwernissen für die Kunden, keine Beratung vor Ort mehr zu erhalten, gibt’s bei technischen Defekten oder falscher Bedienung wohl die eine oder andere Überraschung mit seiner Sendung zu erleben. Das alles wurde veranlasst, damit einige wenige Spekulanten die Aktienkurse auf die Spitze treiben konnten und einige wenige Manager ihre Gehälter in schwindelnde Höhen treiben konnten", rechnet Heinzl mit der aktuellen Marketingstrategie der Post AG grob ab.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-St. Pölten
NR Anton Heinzl
Tel.: 02742/36512

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003