Mobile Business bringt Wirtschaft auf Trab

Wien (OTS) - Mit dem Handy fernsehen und bezahlen, per Laptop von unterwegs ins Unternehmensnetzwerk einsteigen oder innovative Ticketing-Tools: Mobile Anwendungen entwickeln sich langsam, aber doch zum Umsatzbringer. Davon profitieren nicht nur Mobilfunker, Softwareanbieter und Gerätehersteller, auch die Content- und Kreativindustrie will am Erfolg der neuen Dienste mitnaschen.

Nach großen Fortschritten beim mobilen Büro - etwa der Integration in die Geschäftsabläufe - rücken nun das Management von Kundenbeziehungen übers Handy oder mobile Unterhaltungsangebote in den Mittelpunkt des Interesses. Die neuen Services versprechen neben positiven Image-Effekten auch deutliche Effizienzsteigerungen, mehr Interaktion und eine höhere Treffsicherheit bei der Zielgruppenansprache.

Dazu müssen Handybetreiber, Diensteanbieter und Co. allerdings stärker zusammenarbeiten, gemeinsame Standards durchsetzen und die Industrie in die Pflicht nehmen, um die Komplexität der Dienste zu vermindern. Sonst wird sich auch der Nutzen für Privatanwender und Unternehmen in Grenzen halten. Denn: "Einfach nur in mobile Anwendungen zu investieren in der Hoffnung, dass hieraus etwas Gutes entsteht, ist nicht nur keine Strategie, sondern wirtschaftlicher Dilettantismus", kritisierte kürzlich ein Studienautor die vorherrschende Let's-try-it-Mentalität.

Wie können Unternehmen ihre Wettbewerbsposition durch M-Business stärken und Qualitäts- sowie Kostenvorteile gegenüber der Konkurrenz erzielen? Sind die Verrechnungsmodelle transparent genug? Wieso lässt die Benutzerakzeptanz in vielen Bereich noch immer zu wünschen übrig? Und wie ist es um die Sicherheit der Wireless-Anwendungen bestellt?

Über aktuelle Entwicklungen, Trends und Erfolgsfaktoren diskutieren Experten beim kommenden Event der APA-E-Business-Community am Donnerstag, 23. November im Wiener Haus der Musik.

Es diskutieren: Michael Bartz (Capgemini), Chris Budgen (diamond:dogs), Robert Ludwig (NextiraOne), Edwin Ronacher (Kapsch CarrierCom), Andreas Szamosvari (T-Mobile Austria), Alexander Szlezak (Gentics) und Roland Tauchner (DIMOCO).

Die Plattform

Application Service Providing, Customer Relationship Management und Multimedia Messaging Service: Die IT-Welt dreht sich immer schneller. Die seit fünf Jahren existierende E-Business-Community (EBC) hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, Wissen über aktuelle Themen aus der Branche zu vermitteln und Geschäftskontakte zu erleichtern.

Veranstaltet von APA-MultiMedia, dem führenden Content-Provider für Portals und Mobile Devices, bildet die EBC ein schlagkräftiges Netzwerk für erfolgreiches E-Business. Monatliche Veranstaltungen, bei denen sowohl Impulsreferate als auch Fachvorträge und Podiumsdiskussionen Platz haben, bilden die ideale Plattform für Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Journalisten sind zu diesem Event herzlich eingeladen - bitte anmelden!

Datum: Donnerstag, 23. November 2006 Ort: Haus der Musik, Wien 1, Seilerstätte 30 Thema: Mobile Business bringt Wirtschaft auf Trab Happy Hour: 18.30 Uhr, Café Cantino, Dachgeschoß Podiumsdiskussion: 19.30 - 21.00 Uhr, Vortragssaal Ausklang: mit Networking

Die Teilnahme am Meeting der E-Business-Community ist kostenlos. Bitte um Zusage oder Absage via E-Mail an: ebc@apa.at

Die Partner-Unternehmen der E-Business-Community sind:

Rückfragen & Kontakt:

E-Business-Community
Barbara Rauchwarter
Tel.: +43/1/360 60-5700
ebc@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MMM0001