WUK: Terminveränderungen bei Dramatikerinnen-Lesungen

23.11. und 25.11. abgesagt

Wien (OTS) - Die hochkarätig besetzte Autorinnen-Reihe im WUK -junge Dramatikerinnen lesen aus neuen Stücken - kürzt sich terminmäßig etwas ein: Katrin Schurich und Katharina Schlender lesen anstelle vom 22. und 23. 11. nur am 22.11. aus ihren Stücken, Gerhild Steinbuch und Johanna Kaptein anstelle vom 24. und 25.11., nur am 24.11.

Schurich wird aus "Larvenhaut" lesen. Das Stück orientiert sich am dramatisch kurzen Leben der Deutschen Tamara Burke, die als Spionin des kubanischen Geheimdienstes im Alter von nur 30 Jahren in einem Hinterhalt erschossen wurde. Während Schurichs Zugang die Frage nach Entstehung von Identität mit dem politischen Milieu verknüpft, stellt Katharina Schlender im Stück "Rosige Zeiten" ähnliche Fragen in Zeiten möglich gewordener Manipulation durch Fortschritte der Gentechnik bzw. entsprechender anderer Bio-Wissenschaften.

Den Abschluss bestreiten nun nur mehr am 24. November Gerhild Steinbuch ("Kopftot") und Johanna Kaptein ("Die Geschichte von St. Magda"). Steinbuch stellt den Tod der Mutter in den Mittelpunkt ihres Stückes, das im weiteren von einer schwer leidenden Liebe zwischen Tochter und Vater handelt. "Die Geschichte von St. Magda" handelt ebenfalls von einer jungen Frau, die lakonisch an einer Meeresküste sitzt, Erdbeerkuchen isst, nachdem sie ihren Mann ermordet hat. "...ein lakonisches Stück von Glück, Gewalt und scheiternden Träumen" heißt es diesbezüglich im entsprechenden Pressetext.

Sämtliche Lesungen finden an den genannten Tagen im "WUK Projektraum" (9., Währinger Strasse 59) ab 20.00 Uhr statt. Die Kosten belaufen sich auf 8 Euro pro Abend,
ermäßigt 6 Euro.

o Details auch unter: http://www.wuk.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016