Sburny: Schüssel schließt ÖVP-Koalition mit FPÖ und BZÖ weiterhin nicht aus

Grüne: Misstrauen angebracht - Strache und Stadler für Schüssel offenbar ernsthafte Option

Wien (OTS) - "Bundeskanzler und ÖVP-Obmann Wolfgang Schüssel schließt eine ÖVP-Koalition mit FPÖ und BZÖ weiterhin nicht aus", kritisiert die Bundeschäftsführerin der Grünen, Michaela Sburny, anlässlich des morgigen Beginns der Koalitionsgespräche von ÖVP und SPÖ. "Offenbar sind FPÖ und BZÖ für die ÖVP nach wie vor eine ernsthafte Option, trotz der offiziellen Verhandlungen zwischen ÖVP und SPÖ. Nachdem Schüssel bereits zweimal eine Koalition mit der FPÖ bzw. ihrem abgespalteten BZÖ-Teil gebildet hat, ist Misstrauen angebracht. Schüssel ist zuzutrauen, dass er ein drittes Mal den Versuch unternimmt, eine Regierung mit Strache, Stadler, Haider und Co zu bilden", so Sburny. Nach Ansicht Sburnys gehe es dabei nicht um Treffen zwischen Klub- und Parteiobleuten, sondern um die Frage, ob für die Schüssel FPÖ-Obmann Strache als Regierungspartner ernsthaft in Frage kommt oder nicht. "Das Schweigen der ÖVP und ihre Weigerung, eine ÖVP-FPÖ-BZÖ-Koalition auszuschließen, ist jedenfalls bezeichnend", so Sburny.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001