Weltpremiere feiert Erfolg

Wien (OTS) - Über 18.560 Besucherinnen und Besucher kann sich Veranstalter Gerhard Krispl freuen, der mit der Weltpremiere seiner Luxusausstellung "LUXURY, please" am Wochenende in Wien debütierte.

Das Ziel der rund 7.000 anvisierten Besucherinnen und Besucher konnte der Veranstalter der ersten Luxusausstellung in Österreich, Gerhard Krispl, bereits am Samstag übertreffen: Über 18.560 Besucherinnen und Besucher frequentierten am Wochenende die Weltpremiere seiner Luxusausstellung "LUXURY, plaese." in der Wiener Hofburg. Auf über 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche war drei Tage lang alles zu sehen, was das Herz der Schönen und Reichen erfreute. Knapp 100 Luxuslabels präsentierten sich und können am Sonntagabend eine durchaus positive Bilanz ziehen: Produkte im Wert von geschätzten 165 Mio. Euro wurden auf der Luxusausstellung vertrieben. Darunter Immobilien in Dubai, sagenhafte sechs Maybach-Luxuskarossen im Wert von jeweils 560.000 Euro, Yaretti-Jachten zum Stückpreis von drei Millionen Euro und 13 neue Besitzer freuen sich über den größten Flatscreen der Welt aus dem Hause Panasonic.

"Mehr als erfolgreich" bezeichnet Veranstalter Gerhard Krispl seine Weltpremiere, für die er rund zwei Jahre Vorarbeit geleistet hat. "Wien ist der ideale Standort für Luxus. Nicht nur die zahlreichen Shop-Eröffnungen am Kohlmarkt haben dies bewiesen, sondern auch das beeindruckende Interesse für die Weltpremiere der 'LUXURY, please’, die regelrecht gestürmt wurde." Für das nächste Jahr wären bereits weitere Stationen in Prag und St. Tropez geplant, so Krispl, der in den nächsten Tagen bereits mit den Vorarbeiten für eine Wiederholung der Luxusausstellung in Wien beginnen wird.

Bildmaterial zum honorarfreien Abdruck steht unter
http://backstage.leisurecommunication.at/luxury zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

leisure communication group
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: (+43 664) 856 3001
eMail: khaelssberg@leisuregroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001