EuroMillionen: Rolldown macht 20 Millionäre - je 9,7 Mio. Euro

Europot nicht geknackt - 183,1 Mio. Euro zum zweiten Gewinnrang

Wien (OTS) - Erstmals in der Geschichte von EuroMillionen gibt es einen so genannten "Rolldown".

Wohl wurden mehr als 134 Millionen Tipps - 6,7 Millionen davon aus Österreich - für die EuroMillionen Ziehung am Freitag abgegeben, aber keiner lautete 12, 22, 32, 33 und 36 mit den Sternenkreis-Zahlen 2 und 6.

Das heißt, dass zum zwölften Mal hintereinander niemand die "5 plus 2 Richtigen" getippt hat. Das heißt aber auch, dass es zum ersten Mal einen Rolldown gibt. Die Europot Summe in Höhe von 183,1 Mio. Euro wurde dem zweiten Gewinnrang zugeschlagen, wodurch in diesem Gewinnrang insgesamt mehr als 193 Mio. Euro zur Ausspielung kamen.

Für "5 plus 1 Richtige" erhalten 20 Spielteilnehmer jeweils rund 9,7 Mio. Euro. Sieben Gewinner kommen aus England, vier aus Frankreich, je drei aus Portugal und Spanien, zwei aus Irland und einer aus Belgien.

In Österreich wurde ein Gewinn im dritten Rang erzielt. Ein Wiener erhält für "5 plus 0 Richtige" mehr als 97.000,- Euro.

Bei der Ziehung am kommenden Freitag, den 24. November, geht es im ersten Rang um 15 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
http://www.win2day.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001