Pensionen: Haubner: Politik für Generationen und mit Generationen

Wertgesicherte Pensionen - zusätzliche Einmalzahlung

Wien (OTS) - "Wir haben rechtzeitig gehandelt, wichtige Ziele realisiert und eine Politik der Verantwortung für die ältere Generation umgesetzt", betont BZÖ-Sozialministerin Ursula Haubner anlässlich der heutigen Sondersitzung des Nationalrates. "Mit einem einheitlichen Pensionsrecht, mit gleicher Leistung bei gleichem Beitrag, den Verbesserungen gerade für Frauen und der langfristigen Sicherung der Pensionssysteme bei gleich bleibendem Pensionsantrittsalter haben wir den Generationenvertrag mit neuem Leben erfüllt. Österreich investiert jährlich 5,4 Milliarden Euro in die Pensionen, die im Durchschnitt seit 2000 um über 100 Euro monatlich gestiegen sind", so Haubner.

Speziell die Verbesserungen wie die Senkung auf nur mehr 7 Erwerbsjahre für eine Pension, wo die fehlenden Beitragsjahre durch Kindererziehungszeiten erworben werden können, seinen gerade Frauen zu gute die kommen. Die finanzielle Anerkennung für 47.500 "Trümmerfrauen" sei ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung für die Aufbaugeneration gewesen. "Gerade bei den Müttern über 60 wollen wir auch weiterhin die Versäumnisse der Vergangenheit korrigieren. Deswegen hat das BZÖ heute einen Antrag für die Einführung eines Österreichweiten Müttergeldes eingebracht und ich lade alle Fraktionen ein, gemeinsam mit uns, Frauen, die ohne Pensionsanspruch, oder unter der Mindestpension sind, eine finanzielle Grundsicherung zu ermöglichen", betont Haubner.

Haubner bekräftigt den Willen ständig Verbesserungen für die Pensionistinnen und Pensionisten umzusetzen, nur müssen diese seriös und finanzierbar sein und dürften den Menschen nicht das Blaue vom Himmel versprechen. "Ich bin immer dafür eingetreten, auch Pensionistinnen und Pensionisten ihren Anteil am Erfolg des Unternehmen Österreichs zu geben. Deshalb wollen wir zusätzlich zur gesetzlichen Wertsicherung eine Einmalzahlung in der Höhe von 40 beschließen und damit besonders für die kleinen und kleinsten Pensionen eine gerechte und finanziell spürbare zusätzliche Erhöhung für alle umzusetzen", so Haubner.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004