AK Wien Bildungs- und Berufsinformationstage für Schülerinnen und Schüler: L14 startet am Donnerstag, 23. November

Die größte Jugendmesse für bessere Chancen am Arbeitsmarkt

Wien (OTS) - Keine leichte Entscheidung: Was tun nach der vierten Klasse Hauptschule oder Gymnasium? Eine weiterführende Schule besuchen, eine Lehre machen? An dieser Schnittstelle müssen Schülerinnen und Schüler und ihre Familien eine enorm wichtige Entscheidung treffen. Dazu kommt, dass im derzeitigen Bildungssystem ein späterer Wechsel von der Lehre zurück in eine weiterführende Schule sehr schwierig ist. Die AK Wien Messe "L14" hilft bei der Entscheidung: Mit den Bildungs- und Berufsinformationstagen, die heuer zum fünften Mal stattfinden, bietet die AK Wien in Zusammenarbeit mit dem Wiener Stadtschulrat 28 Informationsstände, zahlreiche Vorträge, praktische Übungen und Workshops. So erfahren junge Menschen, was sie zur Zukunftsorientierung brauchen: alles über weiterführende Schulen, Lehre, Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten. Sämtliche weiterführenden Schultypen sind bei der "L14" vertreten. Die Jugendlichen können auch einen Berufsinteressentest ablegen und sich aus erster Hand über die Abeitswelt informieren. Bis zu 6.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet, der Eintritt ist kostenlos.

An verschiedenen Stationen des "Infoparks" bieten Institutionen wie die AK Wien, weiterführende Schulen, das Arbeitsmarktservice (AMS), der Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds (WAFF) oder der Stadtschulrat für Wien Tipps und Infos für Jugendliche, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer. Die Schülerinnen und Schüler können einen Berufsinteressentest machen und sich darüber informieren, welche Schule für sie am geeignetsten ist. Wer sich direkt über die Arbeitswelt informieren will, kann das zum Beispiel beim Stand von "Jugend am Werk" tun: Lehrlinge, Ausbilderinnen und Ausbilder geben im persönlichen Gespräch nützliche Einblicke ins Berufsleben. Für Mädchen gibt es ein besonders Service: Bei den Infoständen von "Sprungbrett für Mädchen", Amandas Matz, Girls go tech und in Workshops können Mädchen verschiedene Berufe - und eben nicht nur die "typischen" Mädchenberufe - kennen lernen und damit verbundene Tätigkeiten ausprobieren. Für Eltern gibt es einen eigenen Workshop mit Tipps, wie sie ihre Kinder bei der Berufs- und Bildungswahl unterstützen können.

Plan- und Rollenspiele, Brett- und Kartenspiele, Dominos, Quizrunden und Rätsel vermitteln den Schülerinnen und Schülern spielerisch, wie es um Arbeitsplätze und Anforderungen in den einzelnen Branchen bestellt ist: was es dort im Detail zu tun gibt und wie es um die Arbeitsbedingungen steht.

L14 Bildungs- und Berufsinformationstage
Donnerstag, 23. November bis Samstag, 25. November 2006 Donnerstag und Freitag von 8 bis 17 Uhr, Samstag (Familientag) von 9 bis 17 Uhr
Bildungszentrum der AK Wien, Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien Weitere Informationen im Internet unter http://www.L14.at

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Breuß
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2331
cornelia.breusz@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001