NÖ Landesakademie: "Lerntag" über Radiästhesie und E-Smog

Wissenschafter informieren über letzten Wissensstand

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesakademie, Bereich Gesundheit und Soziales, und das Europäische Zentrum für Umweltmedizin veranstalten am Samstag, 18. November, ab 9 Uhr im Gemeindezentrum Spillern (Bezirk Korneuburg) einen "Lerntag" über Radiästhesie und E-Smog.

Moderne Forschungen haben ergeben, dass sehr wohl ein Zusammenhang zwischen Radiästhesie und bestimmten Krankheitsformen besteht. Die Folgen des E-Smogs, ob von Haushaltsgeräten oder von Handymasten ausgehend, bewegen ebenfalls vielfach die Gemüter. Experten werden Fragen rund um Radiästhesie und E-Smog beantworten. Die Moderation hat Univ.Doz. Dr. Karl Sablik übernommen.

Die "Lerntage" sind eine Einrichtung der NÖ Landesakademie für alle NiederösterreicherInnen, die sich über ein spezielles Thema informieren möchten. Dabei informieren hochrangige Wissenschafter eines Fachbereiches über den letzten Wissensstand.

Weitere Informationen und Anmeldung: NÖ Landesakademie, Andrea Weichselbaum, Telefon 02742/294-17401, e-mail andrea.weichselbaum@noe-lak.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003