AMA Marketing präsentiert Schulfilm "Rund ums Schwein"

Mikinovic: Mit Informationen Verständnis und Vertrauen schaffen

Wien (AIZ) - Nach den Schulfilmen zu den Themen Geflügel und Eier wurde nunmehr auch ein Schul-Paket zur Schweinehaltung in Österreich produziert. Auf Initiative des VÖS (Verband Österreichischer Schweinebauern) und mit Unterstützung des Lebensministeriums gestaltete die AMA Marketing gemeinsam mit Experten und Pädagogen einen DVD-Film, ein Booklet und eine Internetplattform zum Thema Schweine. Umgesetzt wurde das Projekt vom Filmproduzent Kurt Mündl in Zusammenarbeit mit AVI-Media. Rund 1.800 Exemplare werden noch heuer über die ADucation GmbH gratis an österreichische Schulen verteilt.

Multimedia-Paket mit DVD, Lehrbehelfen und Internetseite

Mit dem Multimediapaket werden die unterschiedlichen "Sprachen" der Kommunikationsträger für unterschiedliche Informationstypen genutzt. Der Film lebt durch Bilder, schafft Überblick, vermittelt Eindrücke und ist als DVD verfügbar sowie auch leicht im Unterricht einsetzbar. Der Text im begleitenden Booklet erklärt Zahlen und Fakten und analysiert in Grafiken Details. Die ergänzende Website www.rund-ums-schwein.at ist schnell, aktuell, interaktiv und bietet auch Lehrbehelfe wie Unterrichtsblätter zum Downloaden. Gestaltet wurde der Film durch den bekannten Filmproduzenten Kurt Mündl, der sich vor allem mit "Universum"-Dokumentationen und dem Ötzi-Film einen Namen gemacht hat. Für den Internetauftritt zeichnet AVI-Media verantwortlich, das auch bereits das Schulpaket zum Thema Geflügel und Eier produziert hat.

Zunächst 1.800 Exemplare an österreichische Schulen

Das Medienpaket wurde in Zusammenarbeit mit Experten und Pädagogen erstellt und von der Medienkommission des Bildungsministeriums als besonders geeignet für den Einsatz im Unterricht empfohlen. Die Bewerbung erfolgt bei einschlägigen Fachmessen und Ausstellungen, über die sogenannten Bildungsserver und über Lehrer-Zeitschriften. An die Direktoren von rund 1.800 Schulen ergeht ein Directmailing mit dem gesamten Paket. Über die beigelegte Bestellliste können interessierte Lehrer weitere Exemplare anfordern. Der Bezug ist kostenlos.

Information bieten und Vertrauen schaffen

Inhaltlich schlagen der Film und die Begleitmedien einen weiten Bogen von der Domestizierung der Schweine über deren zeitgemäße Haltung und Fütterung bis hin zum Lebensmittel Fleisch. Dabei wird etwa der Weg des Futters in den Trog dargestellt, die bedeutendsten Rassen und ihre geschichtliche Entwicklung werden gezeigt, auch über die Wichtigkeit des richtigen Stallklimas für das Wohlbefinden der Tiere informiert der Film. Es wird dabei auch mit den Vorurteilen aufgeräumt, Schweine seien "Allesfresser" oder Schweinefleisch sei fett und ungesund. Auch die Bedeutung der Schweinehaltung für die Wirtschaft, der Schweinefleischkonsum und die Anstrengungen der Landwirtschaft im Tierschutz werden klar angesprochen. Fachspezifische Themen wie die Teilstücke-Lehre, Qualitä tskontrollen sowie Tipps und Tricks rund um Einkauf und Zubereitung des Fleisches runden die Info-Palette ab.

"Im Rahmen der Schulinfo-Offensive der AMA Marketing sind wir jetzt auch aufs Schwein gekommen. Schwein ist mit rund 40 kg Pro-Kopf-Jahreskonsum die beliebteste Fleischart der Österreicher. Den 12- bis 18-jährigen Schülern soll sowohl auf sachliche, aber auch einfühlsame und unterhaltsame Art und Weise nahegebracht werden, wie Schweinehaltung in Österreich funktioniert und wie viel Mühe, Arbeit, Wissen und Verständnis dahinter stehen. Damit sollen die Wertschätzung für das hochwertige Lebensmittel Fleisch und für die Leistungen der Landwirte gestärkt und Vorurteile abgebaut werden. Dabei geht es uns nicht darum, in kitschiger Nostalgie zu schwelgen, sondern Realitäten klar anzusprechen", fasst Rudolf Stückler, AMA-Produktmanager für Fleisch und Fleischwaren, die Zielsetzung des Projektes zusammen. "Nur ehrliche Information und Wissen um die Zusammenhänge schaffen Vertrauen und Verständnis", so Stückler. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst
Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001