Außenministerium zu möglicher Entführung eines Österreichers im Irak

Verifikation eines entsprechenden Gerüchts im Gang

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten hat am Abend des 16. November erfahren, dass im Irak möglicherweise ein österreichischer Staatsbürger entführt wurde. Das Außenministerium bemüht sich derzeit über Kontakte mit Partnern, die im Irak vertreten sind, festzustellen, ob diese Information stimmt. Während des österreichischen EU-Vorsitzes konnte die österreichische Sondergesandte im Irak Gudrun Harrer hervorragende Beziehungen aufbauen.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001