Josefstadt - SP-Kerry: "Pro Josefstadt verweigert im Bezirks-Finanzausschuss Zustimmung zu Schulsanierungen!"

Josefstädter ÖVP-Anhängselpartei will fahrlässiges Spiel um das Bezirksbudget für 2007 auf dem Rücken von Schulkindern austragen

Wien (SPW-K) - "Bei der Finanzausschusssitzung am 15. November glaubten wir nicht richtig zu hören: Pro Josefstadt teilte mit, dass sie dem Budget 2007 nicht zustimmen werde, da die Schulen dem Bezirk zu viel Geld kosten würden und außerdem das Kulturbudget zu hoch sei!", kritisiert der Josefstädter SP-Klubobmann Mag. Manfred Kerry die unverantwortliche Vorgangsweise dieser Partei. "Allen Ernstes sprach sich der frühere stellvertretende Bezirksvorsteher dafür aus, für die Schule Pfeilgasse nur 100 Euro budgetieren zu wollen, um damit auf die Stadt Wien Druck auszuüben".

Würden die Wünsche von Pro Josefstadt in der nächsten Bezirksvertretungssitzung tatsächlich eine Mehrheit finden, hätte das weit reichende Folgen, erklärt Kerry. Die für 2007 geplanten Sanierungen an dieser Schule könnten dann nicht durchgeführt werden. "Ich frage mich, was von Parteienvertreterinnen und Parteienvertretern zu halten ist, die die Unterrichtsbedingungen und das Wohl unserer Kinder als Faustpfand für Budgetverhandlungen einsetzen möchten?", ist Manfred Kerry über die verantwortungslose Haltung von Pro Josefstadt empört

Die Schulerhaltung und -sanierungen machen einen wesentlichen Teil des Bezirksbudgets aus. "Allen Fraktionen sollte bekannt sein, dass die Schulen aus diesem Budget zu bedienen sind. Selbstverständlich sind uns Sondermittel der Stadt Wien willkommen und werden auch regelmäßig gewährt, sind aber keine Selbstverständlichkeit", stellt Kerry klar.

Die SPÖ hat die Verantwortung für unsere Schulen in der Vergangenheit wahrgenommen und wird dies auch in Zukunft machen. "Es ist wäre positiv, wenn sich auch Pro Josefstadt dieser Verantwortung erinnert, die einzelne Vertreter dieser Fraktion bereit waren, einmal zu tragen statt aus irgendwelchen weit hergeholten Gründen versucht, das Budget zu kippen", sagt der Klubobmann der SPÖ-Josefstadt Mag. Manfred Kerry. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003