Kogler zu Sozialpartnern und FMA-U-Ausschuss: Korrekt arbeiten ja, abwürgen nein

Appell zu Gelassenheit, Seriosität, Aufklärung und Einsicht in notwendige Reformen

Wien (OTS) - Der grüne Fraktionsführer im FMA-U-Ausschuss, Werner Kogler, greift die Anregung der Sozialpartner Leitl und Hundstorfer korrekt zu arbeiten gerne auf. "Dies bedeutet aber unter Berücksichtigung des Untersuchungsgegenstandes und der bereits einstimmig beschlossenen Beweismittel, dass eine zu knappe Frist kontraproduktiv und daher abzulehnen ist."

Bis jetzt bemühen sich speziell die antragstellenden Fraktionen um eine seriöse und zügige Arbeitsweise. "Geschäftsordnungswidriges Herumgeplänkel à la ÖVP, die nur Scheinbeschleunigung suggeriert, ist nüchtern als solche zurückzuweisen", so Kogler.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003