Plassnik: "Kroatien auf klarem Kurs Richtung EU-Mitgliedschaft"

Außenministerin traf in Zagreb mit Amtskollegin Grabar-Kitarovic, Präsident Mesic und dem Vorsitzenden des außenpolitischen Ausschusses zusammen

Zagreb (OTS) - "Kroatien ist auf klarem Kurs Richtung EU-Mitgliedschaft", stellte Außenministerin Ursula Plassnik anlässlich ihres Besuches in Zagreb am 15. November mit Zufriedenheit fest. "Kroatien ist ein Wegbereiter für die gesamte Region des Westbalkans in Richtung EU. Am Beispiel Kroatiens sehen alle, dass die europäische Perspektive nicht nur auf dem Papier steht, sondern ein greifbares und reales Angebot ist. Das ist auch den anderen Partnern in der Region Ansporn und Ermutigung", so Plassnik.

Plassnik verwies auf den jüngsten Fortschrittsbericht der Europäischen Kommission, wonach die Verhandlungen mit Kroatien zügig fortgesetzt werden können. "Das erfreuliche Zeugnis der Kommission macht die großen Fortschritte Kroatiens in aller Objektivität sichtbar. Die Beitrittsverhandlungen sind auf gutem Weg. Kroatien kann stolz darauf sein, was es geleistet hat. "Wichtig sei es nun, den mutigen Reformprozess fortzusetzen und sich speziell jenen Bereichen, etwa der Verwaltung, der Justiz und der Korruptionsbekämpfung zuzuwenden, die von der Kommission als Hauptaufgaben definiert wurden. "Denn diese Reformen dienen nicht nur den Beitrittsverhandlungen, sondern in erster Linie den Kroatinnen und Kroaten selbst. Ihnen ist zu den bisherigen Fortschritten zu gratulieren. Es ist ihr Verdienst, am europäischen Reformweg so rasch so weit gekommen zu sein", betonte die Außenministerin.

Die Außenministerin erinnerte an die erfolgreichen Bemühungen des österreichischen EU-Vorsitzes, die substantiellen Beitrittsverhandlungen mit Kroatien einzuleiten und das erste Verhandlungskapitel abzuschließen. Plassnik bekräftigte Österreichs Bereitschaft, Kroatien auf bilateraler Ebene im EU-Heranführungsprozess zu unterstützen. "Im Bereich der öffentlichen Verwaltung, bei Zoll- und Steuerwesen, sowie bei der Schaffung eines funktionierenden Justizwesens laufen gemeinsame Projekte. Wir sind übereingekommen, diese Zusammenarbeit in Zukunft weiter zu intensivieren. Kroatien kann auch weiterhin auf unsere Unterstützung als verlässlicher Freund und als Fürsprecher innerhalb der EU zählen", unterstrich Plassnik, die auf das besondere Vertrauensverhältnis hinwies, das zwischen Kroatien und Österreich besteht, ob zwischen den Regierungen, Verwaltungen oder den Bürgern. "Wir haben Kroatien vertraut. Diese Vertrauensinvestition hat sich gelohnt - für Kroatien, für Österreich, für Europa. Dieses Vertrauen bleibt auch das Fundament unserer intensiven nachbarschaftlichen Beziehungen."

In den Gesprächen mit Präsident Stjepan Mesic, Außenministerin Kolinda Grabar-Kitarovic und dem Vorsitzenden des außenpolitischen Ausschusses im Sabor, Gordan Jandrokovic, wurde auch die regionale Zusammenarbeit als wichtiges Kriterium im EU-Heranführungsprozess hervorgehoben. Plassnik drückte ihre Hoffnung aus, dass das regionale Freihandelsabkommen (CEFTA) im Dezember von allen beteiligten Ländern der Region unterzeichnet werden kann. "Ein solches Abkommen ist nicht nur ein Instrument zur Förderung der Handelsbeziehungen, sondern ein wichtiges Zeichen gelebter Nachbarschaft und Ausdruck für die Bereitschaft zu effektiver Zusammenarbeit in der Region", so die Außenministerin. "Die Kraft guter Nachbarschaft zeigt sich gerade auch in der Hilfe an Dritte. Deshalb sind Österreich und Kroatien beide daran interessiert, die Heranführung Südosteuropas aktiv zu unterstützen und so zur Wiedervereinigung Europas beizutragen."

Als Dank für ihre Bemühungen im Zusammenhang mit dem EU-Beitritt Kroatiens wurde Plassnik anlässlich ihres Besuches in Zagreb in Anwesenheit von Außenministerin Grabar-Kitarovic und Kulturminister Bozo Biskupic eine Auszeichnung der Kroatisch-Österreichischen Gesellschaft überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001