180.000 Stunden ehrenamtlich für die Natur unterwegs

Landeskonferenz der Salzburger Berg- und Naturwacht Bezirksleiter für drei Jahre bestellt

Salzburg (OTS) - Rund 180.000 Stunden sind die 660 Mitglieder der Berg- und Naturwacht Jahr für Jahr für die Natur unterwegs, und zwar ehrenamtlich. Zusätzlich zu den erstklassigen Naturschutzexperten in der Naturschutzabteilung und der Landesumweltanwaltschaft seien die Mitglieder der Berg- und Naturwacht unverzichtbar für den Naturschutz im Bundesland, so Naturschutzreferent Landesrat Sepp Eisl heute, Donnerstag, 16. November. "Naturschutz direkt an Ort und Stelle mit den Menschen zu betreiben, bedeutet großen Personal- und Zeitaufwand. Beides wird die öffentliche Verwaltung nie in dem erforderlichen Ausmaß leisten können. Deshalb ist die ehrenamtliche Mithilfe der Berg- und Naturwacht im Bereich des Naturschutzes von so unschätzbarem Wert", so Eisl weiter.

Am Samstag, 11. November, fand im Heffterhof die diesjährige Landeskonferenz der Salzburger Berg- und Naturwacht statt, bei der folgende Bezirksleiter für drei Jahre bestellt wurden: Walter Ortmaier (Salzburg Stadt), Walter Ochmann (Flachgau), Eugen Kohler (Tennengau), Karl Behrends (Pongau), Walter Gratz (Lungau), Werner Habelt (Pinzgau). Außerdem wurden Walter Ortmaier und Eugen Kohler mit Verdienstzeichen der Salzburger Berg- und Naturwacht ausgezeichnet.

Wer Interesse hat, sich in der Salzburger Berg- und Naturwacht zu engagieren, kann sich in der Naturschutzabteilung des Landes Salzburg bei Ing. Alexander Leitner, Landesleiter der Berg- und Naturwacht, unter 0662/8042-5516, alexander.leitner@salzburg.gv.at, melden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001