Ottakring - BV Prokop: "Eine Initiative soll Handwerksbetriebe in der Ottakringer Straße fördern"

Wien (SPW-K) - "Das Projekt 'Ottakringer Straße - Straße des Handwerks' soll einerseits das Image von Handwerksberufen verbessern und andererseits die Ottakringer Straße mit neuem Leben erfüllen", umreißt der Ottakringer Bezirksvorsteher Franz Prokop die Idee der von Walter Schuh gestarteten Initiative.

"Das Image des Handwerkers und somit einer Handwerks-Lehre ist heute leider nicht sehr gut. Nur wenige Jugendliche streben diesen Ausbildungsweg an", merkt Bezirksvorsteher Prokop an. Auch gebe es viele leer stehende Geschäftslokale, vor allem in der Ottakringer Straße.

Ziele des Projekts "Ottakringer Straße - Straße des Handwerks"

  • Verbesserung des Images einer Lehre im Allgemeinen und der Handwerksberufe in Ottakring im Speziellen.
  • Förderung und Konzentration von Handwerks- und Service-Betrieben in Ottakring, speziell in der Ottakringer Straße. Die Straße soll erste Anlaufstelle für all jene Menschen werden, die Dinge reparieren lassen wollen statt sie weg zu werfen.
  • Startschuss für die "Handwerks-Galerie Ottakringer Straße", in der Schautafeln über diverse Handwerksberufe in Ottakring informieren.

Zukunftschancen für Ottakring und für die Ottakringer Straße

"Es gibt in Ottakring viele kleinere Handwerks-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe. Viel mehr, als in allen anderen Wiener Bezirken. Diese zu fördern, bzw. auch eventuell aussterbende Berufe als 'Schau-Werkstätten' zu erhalten, ist das Ziel von 'Ottakringer Straße - Straße des Handwerks'", sagt Bezirksvorsteher Prokop.

Zahlreiche Betriebe und Gewerbetreibende konnten für das Projekt ebenso gewonnen werden, wie Wirtschaftskammer und Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff). "Mit der Initiative 'Ottakringer Straße - Straße des Handwerks' besteht eine reale Chance, die Ottakringer Straße neu zu beleben und sie zu einer gern besuchten 'Service-Meile' in Wien zu machen", ist Bezirksvorsteher Franz Prokop vom Erfolg des Projekts überzeugt. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001