Pionierarbeit in Wien: Erster Bildungsplan für Kindergarten

Laska präsentiert gemeinsam mit Experten am 17. November Wiener Modell

Wien (OTS) - Bildungsstadträtin Grete Laska stellt am 17. November im Rahmen der Fachtagung " Bildung findet Stadt" den österreichweit ersten Bildungsplan für den Kindergarten vor. PISA-Experte und Bildungsforscher DDr. Günter Haider (Universität Salzburg / Institut für vergleichende Bildungsforschung) als auch Bildungs- und Familienforscher DDDr. Fthenakis ( Staatsinstitut für Frühpädagogik München) bereichern mit ihren Referaten den präsentierten Themenkreis der frühkindlichen Bildung. Eine abschließende Podiumsdiskussion rund um das Thema zeigt internationale Entwicklungen auf und mögliche Maßnahmen, die österreichweit gesetzt werden sollten.

Ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung

Wien hat - als erstes Bundesland in Österreich - einen eigenen Bildungsplan für den Kindergarten entwickelt. Ein Instrument der Förderung, das in nordeuropäischen Ländern längst Schule gemacht hat. "Bei der Bildungsarbeit im Kindergarten herrscht weder Zeit- noch Notendruck und jedes Kind kann dort abgeholt werden, wo es in seinem Entwicklungsverlauf gerade steht", erklärt Grete Laska die Grundsätze des Wiener Modells, das am Beginn des nächsten Jahres als Arbeitsgrundlage für Krippen- und KindergartenpädagogInnen dient. Gefördert werden soll die optimale Kompetenzentwicklung beim jungen Kind. Dabei gehen die PädagogInnen von den Stärken des Kindes aus, seinen Talenten und Vorlieben aus. Ihre Aufgabe ist es, diese Ressourcen zu erkennen, die Kinder dementsprechend zu unterstützen, aber auch Defizite wahrzunehmen und sie in diesen Bereichen optimal zu fördern. Eine harmonische, positive Gesamtentwicklung ist das Ziel.

Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen!

o "Bildung findet Stadt" 17. November, 9 bis 13 Uhr Tech Gate Vienna, 22., Donau-City-Strasse 1

(Schluss) spe/ct

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Sperber Monika
Mediensprecherin von Vizebürgermeisterin Grete Laska
Tel. 4000/81848
E-Mail: spe@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015