Max Riccabona. Bohémien - Schriftsteller - Zeitzeuge

Felder-Archiv lädt zur Vorstellung des Tagungsbandes

Bregenz (VLK) - Max Riccabona (1915 - 1997) zählt zu den schillerndsten Gestalten der Vorarlberger Literatur des 20. Jahrhunderts. Im vergangenen Frühling fand anlässlich seines 90. Geburtstages die erste internationale Max-Riccabona-Tagung in Feldkirch statt. Am Montag, 20. November, 20.00 Uhr wird im Vortragssaal des Vorarlberger Landesarchivs (Bregenz, Kirchstraße 28) der der soeben im Studien-Verlag Innsbruck erschienene Tagungsband vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Der Tagungsband beinhaltet Beiträge von 16 Forscherinnen und Forschern. Herausgeber sind Professor Johann Holzner, Barbara Hoiß und Sandra Unterweger vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv Innsbruck, die bei der Buchpräsentation über Person, Leben und Werk von Max Riccabona sprechen werden.

"Max Riccabona. Bohémien - Schriftsteller - Zeitzeuge" Herausgegeben von Johann Holzner, Barbara Hoiß und Sandra Unterweger Innsbruck: Studienverlag 2006

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004