"Lange Nacht der Philosophie" anläßlich des UNESCO-Welttages der Philosophie

Diese österreichweite Veranstaltung des Kulturvereins Neue Akropolis am 24. November steht unter der Schirmherrschaft der Österreichischen UNESCO - Kommission.

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Philosophie im Alltag" widmen sich
in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck, Klagenfurt und St. Pölten die "Langen Nächte" der Bedeutung der Philosophie in Erziehung, Kunst und Wissenschaft, ihrer Aufgabe in der Gesellschaft und ihrer praktischen Umsetzung.

Die UNESCO versteht Philosophie als Beschäftigung mit den universellen Problemen des menschlichen Lebens und als eine "Schule der Freiheit". Sie hilft Begriffe wie Gerechtigkeit, Würde und Freiheit zu verstehen und zu leben und befähigt Menchen, unabhängig zu denken und zu urteilen. Genau diese Sicht der Philosophie setzt die internationale Organisation Neue Akropolis als gemeinnützige kulturelle Vereinigung seit 50 Jahren in 50 Ländern aktiv um. Die Aktivitäten von Neue Akropolis reichen von kulturellen Veranstaltungen bis hin zu sozialen und ökologischen Volunteer-Aktivitäten sowie Benefizprojekten.

Rückfragen & Kontakt:

Treffpunkt Philosophie- Neue Akropolis
Gerlinde Feiel-Schmidt
Tel.: 0650/3176345
mailto: g.feiel-schmidt@gmx.at
http://www.neueakropolis.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001