Broukal zu Brinek: "Habe nur Uni-Forderung von ÖVP-LH Pühringer aufgegriffen"

ÖVP-Wissenschaftssprecherin schlägt versehentlich auf eigenen Spitzenmann ein

Wien (SK) - "Viele Jahre lang hat die Johannes-Kepler-Uni in Linz weniger Geld erhalten als die etwa gleich große Universität Salzburg. Es war nur natürlich, in den Koalitionsgesprächen zu fragen, wie sich dieser Unterschied begründet", sagte SPÖ Wissenschaftssprecher Josef Broukal zum Vorwurf seiner ÖVP-Kollegin Gertrude Brinek, er treibe einen Keil zwischen diese beiden Unis. ****

Besonders peinlich für Brinek dabei: Broukal hat nur die Argumentation von ÖVP-Landeshauptmann Pühringer aufgenommen. "Eigentlich hätte man erwarten können, dass der oberösterreichische Landesschulratspräsident Enzenhofer aus dem ÖVP-Verhandlungsteam diese Sache auf den Tisch bringt. Da er das nicht getan hat, war es für mich als Wahl-Oberösterreicher selbstverständlich, mich für die Forderung der Uni und aller Parteien im Land einzusetzen", so Broukal Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.

"Keiltreiber" Pühringer im Original

Am 13. Oktober 2006 schickte ÖVP-Landeshauptmann Pühringer Bundeskanzler Schüssel einen Brief, in dem er festhält: "Die Johannes Kepler Universität wurde im Vergleich zu anderen Universitäten in der Vergangenheit massiv benachteiligt. Besonders deutlich fällt dieser Vergleich mit der Universität Salzburg aus. Bei etwa ähnlichem Studienangebot und weniger Studierenden stand der Universität Salzburg ein höherer Prozentsatz am Gesamtbudget zur Verfügung."

Mehr für Salzburg UND Linz tun

"Wie die Schelmin denkt, so ist sie", sagte Broukal abschließend. "Wenn die ÖVP unterschiedliche Budgets von zwei Unis betrachtet, dann denkt sie gleich ans Kürzen. Wir Sozialdemokraten denken an Ausbau und gerechte Finanzierung. Wir werden mehr tun für die Unis Salzburg und Linz." (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002