"Das leise Lächeln der Armut": Ö1-Feature über Niger als Hörpremiere im KlangTheater

Wien (OTS) - Ausgewählte Radiosendungen und ihre Produzenten bzw. Autoren werden in der RadioKulturhaus-Reihe "Im Zauberberg" selbst zum Thema von Veranstaltungen. Am Freitag, den 17. November steht das berührende Radio-Feature "Das leise Lächeln der Armut. Erkundungen in Niger, dem ärmsten Land der Welt" im Mittelpunkt. Ö1 strahlt das Feature in den "Hörbildern" am Samstag, den 18. November ab 9.05 Uhr aus.

Auf dem Index der menschlichen Entwicklung belegt Niger den letzten Platz und gilt damit als das am wenigsten entwickelte Land der Welt. Christian Brüser hat für sein Feature, dessen Realisierung mit dem Hans-Nerth-Stipendium gefördert wurde, die Straßenverkäufer Niameys ebenso porträtiert, wie die Koranschüler in den Provinzstädten, den Hofstaat des Sultans von Zinder und die Nomaden der Wüste. Die Hörpremiere von "Das leise Lächeln der Armut. Erkundungen in Niger, dem ärmsten Land der Welt" ist im Rahmen der Reihe "Im Zauberberg" zu erleben. Im Anschluss diskutiert Caritas-Präsident Franz Küberl gemeinsam mit dem Leiter der Feature-Redaktion Peter Klein und dem Autor Christian Brüser Fragen, die die Sendung aufwirft. Auch dem Publikum wird Gelegenheit geboten, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Die Hörpremiere von "Das leise Lächeln der Armut. Erkundungen in Niger, dem ärmsten Land der Welt" findet am Freitag, den 17. November im KlangTheater des RadioKulturhauses statt. Beginn ist um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001