Dolinschek: Diesel-Qualitätsvergleich zwischen Markentankstellen und Diskonter

Keine Qualitätseinbußen bei Diskont-Tankstellen

Wien (OTS) - Im Auftrag von Konsumentenschutzstaatssekretär Sigisbert Dolinschek ging der Verein für Konsumenteninformation (VKI) der Frage nach, ob Dieseltreibstoff bei Diskont-Tankstellen qualitative Nachteile gegenüber Diesel bei Markentankstellen aufweist. Verdeckte Proben wurden bei vier Markentankstellen (Agip, BP, OMV, Shell,), und 26 freien Tankstellen in 5 Bundesländern -nach dem Zufallsprinzip - gezogen. "Die gute Nachricht: alle Prüfproben entsprachen der Normprüfung, d.h. alle Prüfwerte lagen innerhalb der vorgegebenen Richtwerte, womit grundsätzlich der Schluss gezogen werden kann, dass Diesel - ohne Qualitätseinbußen in Kauf nehmen zu müssen - auch bei Diskontern getankt werden kann", betonte Dolinschek. ****

Die Proben wurden gemäß Normvorgaben auf Einhaltung der vorgegebenen EU-Richtwerte überprüft. Prüfparameter waren die CTAN-Zahl, Schwefelgehalt, Dichte, PAH- Zahl und Siedeanalyse. Eine begleitende Preiserhebung in den erfassten Bundesländern Burgenland, Kärnten, Niederösterreich und Wien - bei der auch die Preise für Normalbenzin und Super erfasst wurden - zeigte dann aber Unterschiede in der Preisgestaltung der Tankstellen innerhalb der erfassten Bundesländer.

So waren die Preisdifferenzen zwischen Markentankstellen und Diskontern in Burgenland mit bis zu 5,4 % bei Diesel und bis zu 11,4 % bei Super am geringsten, in Kärnten, Niederösterreich und Wien bei Diesel bis zu 7,4 % und 7,9 % wesentlich stärker ausgeprägt. Die Preisdifferenzen für Super Benzin zwischen Markentankstellen und Diskontern bewegten sich praktisch in allen Bundesländern bei zwischen ca. 10 % bis 22 % Preisvorteil bei Diskontern. "Es zahlt sich also für Konsumenten aus, die Preise zu vergleichen und billige Tankstellen auszuwählen", schloss der Staatssekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für soziale Sicherheit
Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: [++43-1] 71100-3375
mailto: gerald.grosz@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NST0001