Spatenstich - Pensionsversicherungsanstalt erweitert ihr Bürogebäude

Wien (OTS) - Die Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter und die Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten wurden per 1.1.2003 zur neuen Pensionsversicherungsanstalt fusioniert. Nunmehr erfolgt eine Konzentration aller Wiener Standorte.

Morgen Freitag 10.11.2006 findet um 11.30 Uhr der Spatenstich zur Errichtung des Bürogebäudes am Wiener Handelskai 134 statt. Das neue Objekt wird mittels einer Brücke an das bestehende Verwaltungsgebäude angedockt.

Ursprünglich war eine Aufstockung des im Jahre 1981 errichteten Gebäudes in der Friedrich-Hillegeist-Straße in Aussicht genommen. Die Realisierung dieses Planes wurde allerdings verworfen, da nach den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sparsamkeit der nunmehrigen Variante der Vorzug zu geben war. Die Finanzierung erfolgt aus Eigenmitteln der PVA, die aus der Verwertung aufgelassener Standorte resultieren.

Der Neubau, dessen Fertigstellung für Sommer 2008 geplant ist, wird 440 Mitarbeitern neue und modern ausgestattete Arbeitsplätze bieten, wodurch eine rasche und kostengünstige Erledigung aller anfallenden Aufgaben gewährleistet wird.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Johannes PUNDY
Tel.: 050303 / 23700 DW
johannes.pundy@pva.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015