APA-OnlineJournal aktuell: Kaufzeitungen verlieren an Boden

Wien (OTS) - Die Werbeeinnahmen der Zeitungen im deutschsprachigen Raum werden bis 2010 ansteigen, verspricht eine aktuelle Studie des Basler Prognos-Instituts. Doch die an sich frohe Botschaft gibt den Verlagen wenig Anlass zur Freude, denn die steigenden Werbeerlöse können nicht über das "Kernproblem" der Kaufzeitungen hinwegtäuschen:
den schleichenden, unaufhaltsamen Auflagenschwund. Hauptgrund für diese Entwicklung ist laut Josef Trappel, Herausgeber der Studie, die immer größer werdende Gruppe der Nichtleser.

Österreich steigt in Sachen Reichweiten noch am besten aus: Die Gesamtauflage soll von 1,8 Millionen Stück (2005) auf knapp 1,9 Millionen Stück (2010) steigen, was unter anderem auf "Österreich", das neue Blatt am Austro-Markt, zurückzuführen ist. Im Gegensatz dazu verlieren die Kaufzeitungen in Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz deutlich an Auflage. Allerdings geht man langfristig auch in Österreich von rückläufigen Reichweiten aus, wie Josef Trappel im Gespräch mit den APA-OnlineJournalen meinte. Punkto Nichtleser stehe Österreich unter den deutschsprachigen Ländern am schlechtesten da. Steigerungen werden hingegen bei den Werbeeinnahmen erwartet. Die österreichischen Zeitungen bauen ihren Anteil am Werbemarkt bis 2010 leicht aus. Ihr Umsatz überschreitet erstmals die Milliardengrenze. Als große Gewinner gelten die Online-Medien und unter ihnen vor allem die großen Anbieter. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Top-Thema des APA-OnlineJournals MEDIEN unter www.journale.apa.at.

Die APA-OnlineJournale bieten für alle Entscheidungsträger den kompetenten und kompakten Überblick. Die Branchenredakteure der APA -Austria Presse Agentur beliefern insgesamt 14 Themenkörbe mit Information in gewohnt schneller, ausgewogener und zuverlässiger Weise. "Be Informed. Be in Front" mit den Fach-News, die dem Manager die relevanten Nachrichten direkt auf den Bildschirm bringen.

Ein APA-OnlineJournal setzt sich aus einem tagesaktuell befüllten Archiv, einem täglichen News-Ticker und einer zumindest wöchentlichen Top-Story zusammen: Der tägliche News-Ticker versorgt die Abonnenten mit den drei bis fünf gewichtigsten Meldungen aus der Branche. Das wöchentliche Top-Thema befasst sich umfassend mit dem relevantesten Ereignis innerhalb dieses Zeitraumes. Zu guter Letzt bietet ein ergiebig befülltes Archiv übersichtliche Möglichkeiten zu gezielter Recherche und Information für unternehmerische Entscheidungen.

Die APA-OnlineJournale sind ein komplett ausgestattetes Rüstzeug für all jene, die wissen wollen und müssen, was in einer bestimmten Branche vor sich geht. Alle Trends, alle Unternehmen und alles über die wichtigsten Akteure finden Sie in den APA-OnlineJournalen. Nutzen Sie jetzt unser spezielles Angebot für Sie: 12 Monate bezahlen plus 2 Monate GRATIS:
http://www.journale.apa.at/cms/journale/shared/abo_ots.htm

Zusätzlicher Service: Nutzen Sie den APA-BranchenTreff für persönliche Kontakte. http://branchentreff.apa.at/

Rückfragen & Kontakt:

APA - Austria Presse Agentur
Christian Call
Leiter Verkaufsteam Branchendienste
Tel. +43/1/360 60-3616
christian.call@apa.at
http://journale.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AOJ0001