Schriftenreihe der RTR-GmbH "ICT best practices": Internationale Tipps für effektive IKT-Maßnahmen

Wien (OTS) - Zur Konkretisierung des IKT-Masterplans wurde von der RTR-GmbH im ersten Halbjahr 2006 die IKT-Benchmarking Studie erstellt, die die Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung von IKT-Strategien in den Ländern Dänemark, Schweden, Finnland und Korea untersuchte - Länder, die in Bezug auf IKT in internationalen Rankings Spitzenplätze einnehmen. "Nun ist es uns gelungen, von den für die IKT-Strategien verantwortlichen Institutionen dieser Länder sowie aus Estland und der Schweiz Erfahrungsberichte zum Thema IKT im Rahmen unserer Schriftenreihe zu veröffentlichen", stellt Dr. Georg Serentschy, Geschäftsführer der RTR-GmbH für den Fachbereich Telekommunikation, die Schriftenreihe der RTR-GmbH mit dem Titel "ICT best practices" vor.

"Diese vier Länder befassen sich bereits zehn Jahre und länger systematisch mit IKT und passen ihre jeweiligen IKT-Strategien den aktuellen Rahmenbedingungen regelmäßig an. Für die nachhaltige Umsetzung einer umfassenden IKT-Strategie können wir in Österreich sicherlich das eine oder andere mitnehmen", so Serentschy weiter.

Early birds bei IKT: Korea und Schweden

In Korea wurden die ersten Initiativen bezüglich Internet bereits 1993 gesetzt, in Schweden wurde 1994 erstmals eine IT-Kommission gegründet, die IKT-Strategien ausarbeitete. Ein Jahr später folgte Finnland mit seinem ersten IKT-Masterplan, der den Fokus auf einer Steigerung der Produktivität und Effektivität legte. Durch den frühen Startschuss für IKT-Initiativen und die Konzentration relevanter nationaler Kräfte auf IKT konnten diese Länder eine Vielzahl von Maßnahmen setzen und rangieren heute bei den IKT-Rankings auf Spitzenplätzen.

"Die Wirtschaftsstruktur Dänemarks mit Klein- und Mittelbetrieben ist am ehesten mit der Wirtschaftsstruktur Österreichs vergleichbar. Durch die gezielte Förderung von mittelständischen IKT-Unternehmensgründungen und innovativen Geschäftsfeldern, ergänzt durch entsprechende Schwerpunktsetzungen und Maßnahmen im Bildungsbereich zur Bereitstellung von qualifiziertem Personal, konnten für den dänischen Wirtschaftsstandort Dänemark langfristig wichtige Impulse gesetzt werden", beschreibt Serentschy die Situation in Dänemark.

Folgerungen und Empfehlungen für Österreich

"Die best practices dieser Länder und die Empfehlungen, die sich daraus zur nachhaltigen Einführung von IKT für Österreich ableiten lassen, bestätigen den IKT-Masterplan, den wir vor rund einem Jahr der Öffentlichkeit präsentiert haben", führt Serentschy aus.

"Die wichtigsten Punkte sind Konzentration der IKT-Politik auf vordefinierte Schwerpunktthemen, Forschungsförderung von IKT-verwandten Bereichen, das Setzen von Ausbildungsmaßnahmen, Schaffung von Infrastrukturen sowie Erhöhung der PC-Penetration für die gesamte Bevölkerung und formelle und informelle Zusammenarbeit sowie eine enge Koordination aller Stakeholder", empfiehlt Serentschy abschließend.

Die aktuelle Ausgabe der Schriftenreihe ist auf der Website der RTR-GmbH unter http://www.rtr.at/ikt -> "Veröffentlichungen" abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: (++43-1) 58 058/106
Fax: (++43-1) 58 058/9106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0015