Obernosterer: Kärnten Werbung verhöhnt Tourismusbetriebe

Der Gipfel der Verwegenheit: Rechtfertigungsversuche der Kärnten Werbung vom Kärnten Werbung-Budget

Klagenfurt (OTS) - "So wird in der Kärnten Werbung mit öffentlichem Tourismusgeld umgegangen: Die Kärnten Werbung zahlt Inserate für eine jämmerliche Eigendarstellung", ist VP-Tourismussprecher Gabriel Obernosterer entrüstet. In den Kärntner Tageszeitungen erschienen heute Inserate der Kärnten Werbung über die Kärnten Werbung.

Mit diesen Inseraten wolle die Kärnten Werbung offensichtlich das schlechteste Nächtigungsergebnis seit 40 Jahren rechtfertigen. "Diese Zahlen Schön zu schreiben nützt nichts, Herr Bilgram. Ich lasse prüfen, ob damit das Geld der Kärnten Werbung nicht zweckentfremdet verwendet wird", kündigt Obernosterer an.

"Das setzt dem Fass die Krone auf. Jetzt verplempert die Kärnten Werbung das Geld für Rechtfertigungs-Versuche", weist Obernosterer hin. Dies sei geradezu eine Verhöhnung der Tourismusbetriebe in Kärnten. Geld für TV-Werbung gebe es nicht mehr, aber für die Eigendarstellung von Werner Bilgram sei vorhanden. "Heuer müssen die Betriebe dank BZÖ und SPÖ 9 Millionen Euro mehr an Steuern aufbringen. Jetzt sehen wir, wie das Geld verjuxt wird", so Obernosterer.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001