Gemeinde Werfenweng Gesamtsieger bei Energy Globe Salzburg

Energie-Vorzeigeprojekte und -Gemeinden vor rund 200 Gästen ausgezeichnet

Salzburg (OTS) - "Um dem Thema "Energie" noch mehr Aufmerksamkeit
zu ermöglichen, wird in Salzburg heuer erstmals der "Energy Globe" verliehen, der sich in den vergangenen Jahren österreichweit, europaweit und weltweit als Nachhaltigkeits-Preis etabliert hat und nun auch in Salzburg den Landesenergiepreis ablöst", so Energie-Landesrat Sepp Eisl beim Energy Globe Salzburg in der Rotunde der Salzburg AG, dem bewährten Partner der Aktion Energie aktiv. In den fünf Kategorien Wasser, Erde, Feuer, Luft und Jugend wurden gestern Abend vorbildliche Projekte aus dem Bereich der erneuerbaren Energie und der Energieef-fizienz ausgezeichnet. Auch zwei neue e5-Gemeinden, Thalgau und Werfenweng, wurden in den Kreis der energieeffizienten Gemeinden Salzburgs aufgenommen. Grödig und Hallein wurden in ihrem e5-Status bestätigt. "Damit umfasst das e5-Programm in Salzburg bereits 12 Gemeinden: St. Johann im Pongau, Elixhausen, Grödig, Neumarkt am Wallersee, Bischofshofen, Hallein, St. Koloman, Wals-Siezenheim, Weißbach bei Lofer, Thalgau, Thomatal und Werfenweng", freut sich Eisl.

Energy Globe und Sonderpreis

Den Energy Globe in der Kategorie Wasser überreichte Laudator Salzburg AG-Vorstandsdirektor Dr. Arno Gasteiger an Christian Ziegler für das Projekt "Wasserkraft und Biomasse - Von der Sensenschmiede zur Ökoenergieversorgung". In der Kategorie Erde präsentierte Laudator Dr. Siegfried Käfer von der Generali Versicherung das Siegerprojekt, das Aparthotel-Adler in Saalbach-Hinterglemm. Der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Landtagsabgeordneter Mag. Hans Scharfetter stellte den Sieger der Kategorie Feuer, die Ökoschiene Hallein-Salzburg, ein Projekt der Alternative Salzburg GmbH und der Salzburg AG, vor. In der Kategorie Luft gewann die für ihre zahlreichen Aktivitäten zum Klimaschutz bekannte Gemeinde Werfenweng den Energy Globe für das Projekt "Autofreier Tourismus -Sanft Mobil". Andrea Schlehuber, Geschäftsführerin des Vorjahressiegers, der EZA Fairer Handel GmbH, überreicht den Energy Globe in der Kategorie Jugend an die PLAGE - Plattform gegen Atomgefahren für das Projekt "Solarkocher für Indien".

Einen Sonderpreis des Landes für seine Verdienste rund um die Erneuerbare Energie in Salzburg erhielt Architekt Erich Six, bekannt als Vorreiter beim Einsatz erneuerbarer Energieträger und in Sachen Energieeffizienz.

Alle Details zu den ausgezeichneten Projekten und den e5-Gemeinden sind im Internet unter www.salzburg.gv.at/energie und www.salzburg.gv.at/e5 abrufbar.

"Wolfgang Neumann, Vordenker in Sachen "Erneuerbare Energie" und "Vater" des Energy Globe, ist es mit diesem Preis, der in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend verliehen wird, gelungen, die breite Öffentlichkeit auf den dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Energieversorgung und weiterer zentraler Umweltthemen aufmerksam zu machen", würdigte Eisl den Erfinder dieser einzigartigen Auszeichnung.

Der Energy GLobe Austria wird am 24. November in Wels vergeben, der European Energy Globe erstmals im kommenden Jänner im Europäischen Parlament in Brüssel. Auch 2007 gibt es wieder einen Salzburger Energy Globe, zu dem jederzeit Projekte bei den Energie-experten des Landes eingereicht werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ursula Riegler, Büro Landesrat Sepp Eisl
Tel. (0662) 8042 - 2430, Fax - 2855
Mobil 0664/540 59 08, Mail ursula.riegler@salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEG0001