VP-Stiftner: SP-Simas Umweltpolitik erweist sich als Naturkatastrophe

Fällung der Bäume beim Happel-Stadion sofort einstellen!

Wien (VP-Klub) - "SP-Stadträtin Simas Umweltpolitik erweist sich immer mehr als wahre Naturkatastrophe. Der Baumbestand in Wien dürfte der Umweltstadträtin überhaupt ein Dorn im Auge sein. Das wird auch die Ursache dafür sein, dass Sima vor den geplanten Baumfällungen rund um das Happel-Stadion die Augen verschließt und keinerlei Maßnahmen gegen den Baummord setzt", vermutet ÖVP Wien Umweltsprecher LAbg. Roman Stiftner angesichts des bevorstehenden Kettensägenmassakers im Wiener Prater.

Sima habe offenbar jegliche ernsthafte Arbeit für Wiens Umwelt eingestellt und beschränke ihre Tätigkeit auf Fototermine und medienwirksame Alibi-Pflanzaktionen, so Stiftner, der sich angesichts dessen fragt, ob SP-Umweltstadträtin Sima überhaupt noch im Amt sei.

75 Jahre haben die Bäume rund ums Happel-Stadion keinerlei Probleme bei Großveranstaltungen verursacht. Warum diese hoch gewachsenen Platanen just der EM 2008 im Wege stehen sollten, ist Stiftner unerklärlich.

"Bevor nicht geklärt ist, ob die UEFA-Auflagen zur Durchführung der Fußball EM 08 auch tatsächlich den Grund für das Todesurteil für diese Praterbäume bedeuten und solange keine ernsthaften Ersatzmaßnahmen, so die Fällungen tatsächlich notwendig sein sollten, durchgeführt werden, ist die Rodung jedenfalls sofort einzustellen", fordert Stiftner.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001