Grüne NÖ zu Mahnwache in der Lobau gegen Autobahnprojekt

Fasan: "Die Schnapsideen der Transitlobby werden immer teurer und sinnloser"

St. Pölten (OTS) - Mit harten Worten kritisiert der grüne Verkehrssprecher der Grünen NÖ LAbg. Martin Fasan den Plan der ASFINAG, sich in 40 bis 50 Meter Tiefe unter dem Nationalpark Donau-Auen durchwühlen zu wollen, um dort einen Autobahntunnel zu errichten. Die Grünen unterstützen daher die von Bürgerinitiativen organisierte Mahnwache in der Lobau, die heute in Groß Enzersdorf stattfindet.
Fasan: "Vor 22 Jahren bin ich in der Hainburger Au gesessen, vor 10 Jahren wurde der Nationalpark gegründet, dessen 10. Geburtstag wir erst vorigen Woche so stimmungsvoll gefeiert haben. Und in den nächsten 10 Jahren soll der Nationalpark durch ein 2 Milliarden Euro - Projekt gefährdet werden"?
Die Grünen erinnern in diesem Zusammenhang auch an den längst fälligen Ausbau des öffentlichen Verkehrs Ostbahn, S 7, Spange Götzendorf etc.), der in regelmäßiger Ignoranz hinter den Autobahnvorhaben zurückstehen muss, obwohl er weitaus billiger und umweltverträglicher ist.
"Steigende Abgas- und Lärmbelastung, Klimaschutz, steigende Hochwassergefahren, Feinstaubbelastung im Winter, Ozonbelastung im Sommer, steigende Krankheitsraten vor allem bei Kindern, Artensterben usw. usf.. Was muss eigentlich noch alles passieren, dass die Verantwortlichen umdenken?" fragt Fasan abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse -Grüner Klub im NÖ Landtag, Tel: 0664 10 55 816, http://noe-gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002