Ideen zum eTourismus wurden in Krems prämiert - als Online-Präsentation jetzt on demand abrufbar!

Kostenlose Aufzeichnung: http://connect.aivet.at/p59999219/

Wien (OTS) - "Neue Ideen für den österreichischen eTourismus" -unter diesem Motto stand der erste eTourismus Wettbewerb , der vom anet (austrian network for eTourism) und dem Tourismus Research Center Krems, kurz Krems Research, organisiert wurde. Ein halbes Jahr lang waren SchülerInnen und StudentInnen aufgerufen, ihre Ideen und Projekte zum eTourismus einzureichen. Die besten Ideen wurden am Mittwoch, dem 25.10.2006 im Piaristensaal der Stadt Krems ausgezeichnet.

Die kostenlos abrufbare Aufzeichnung dieser Veranstaltung
finden Sie hier: http://connect.aivet.at/p59999219/

Innovative Ideen für den österreichischen eTourismus

RFID im Skiverleih, touristische Kartensysteme, Affiliateprogramme, Online Buchungskalender, EDV unterstützte Steuerung von Hotels und der Getränkeverwaltung - dies alles waren Themen des ersten eTourismus Wettbewerbes, dessen Preisverleihung am 25.10.2006 in Krems an der Donau stattfand.

Unter Anwesenheit von LH-Stv. Ernest Gabmann wurden Ideen und Projekte von SchülerInnen und StudentInnen zum Thema eTourismus präsentiert und prämiert. Organisiert wurde der Wettbewerb vom Tourismus Research Center Krems, kurz Krems Research, und dem anet (austrian network for eTourism). "Technologie, Innovation, Kreativität sind Grundvoraussetzungen im Tourismus", so LH-Stv. Ernest Gabmann.

Durch den Wettbewerb gelang es, das Potenzial österreichischer SchülerInnen und StudentInnen für den eTourismus zu nutzen, vorhandene Ideen und Projekte zu sammeln und somit den "Tourismus in Österreich vorwärts zu bewegen", wie Vize-Bürgermeister und Kultur-und Tourismusreferent der Stadt Krems, Herr Mag. Wolfgang Derler, feststellte.

Die Preisträger

Die Steuerung von Temperaturen und der Stromversorgung sowie die Überwachung von Bewegungen kann nicht nur auf Gebäude im Allgemein, sondern auch auf Hotels im Speziellen angewandt werden, was Gerald Schrempf und Mario Depauli von der Höheren Technischen Bundeslehranstalt Salzburg den 1. Preis in der Kategorie "Schüler" einbrachte.

In der Kategorie "Student" ging der 1. Preis an Clemens Költringer aus der FH Salzburg. Er beschäftigte sich mit dem Einsatz zukunftsweisender Technologien im Destinationsmanagement zu Zwecken von CRM, konkret die Network Connected Disc (n-CD). Eine Klasse der Hotelfachschule Villa Blanka, Innsbruck, beschäftigte sich mit der Vermarktung von Ferienwohnungen inklusive deren Internetbuchung über einen Online-Buchungskalender und wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie "Klasse" belohnt. Die verantwortliche Professorin Beatrix Kirchler reiste mit Vertretern der Klasse an. Außerdem wurde ein Sonderpreis der Stadt Krems vergeben, der an die Höhere Technische Bundeslehranstalt Krems ging. Herr Direktor Dipl. Ing. Gerald Sam durfte sich über den Preis für den virtuellen Rundgang durch die Kremser Fußgängerzone freuen.

Auch im kommenden Jahr wird es einen eTourismus Wettbewerb geben. Die Vorbereitungen zum zweiten Wettbewerb für Innovationen im Tourismus sind bereits angelaufen. Österreich weit werden wieder SchülerInnen und StudentInnen aufgefordert, ihre Ideen und Projekte einzureichen (http://www.eTourismus-Wettbewerb.at).

Die Preisverleihung kann kostenlos jederzeit als "iOTS" on demand unter http://connect.aivet.at/p59999219/ abgerufen werden. Dies ermöglicht der Sponsor AIVET, das Austrian Institute for Virtual Education Techniques, Anbieter von Wissensmanagement- und eLearning-Plattformen.

Die Gewinner und ihre Einreichungen in der Übersicht

Kategorie "Student"

1. Preis - Mag. (FH) Clemens Költringer: Implementierungsmöglichkeiten der "Network Connected Disc" in das Management von Destinationen unter besonderer Berücksichtigung des "Customer Relationship Managements" 2. Preis - Mag. (FH) Dietmar Pleifer: Einsatz von RFID im Skiverleih zur Prozessoptimierung 3. Preis - Mag. (FH) Elisabeth Reinthaler: Problemfeldanalyse von touristischen, regionalen All-Inclusive Kartensystemen im deutschsprachigen Raum, mit Schwerpunkt auf der SalzburgerLand Card Mag. (FH) Sabine Schlager: Affiliateprogramme im Tourismus. Affiliateprogramme als Cross-Marketing und Cross-Selling- Instrument touristischer Leistungsträger einer Destination 4. Preis: Mag. (FH) Irene Peer: Die Website als direkter Vertriebskanal - Usability als Chance zur Steigerung der Buchungsanfragen am Beispiel von KMU in der Ferienhotellerie Mag. (FH) Verena Köck: Analyse der Zusammenhänge zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und Buchungsverhalten auf touristischen Websites zur Identifikation von Optimierungspotenzialen Mag. (FH) Anna Foidl, Mag. (FH) Angelika Gerhold, Mag. (FH) Monika Hofer: Vision Hotel

Kategorie "Schüler"

1. Preis - Gerald Schrempf, Mario Depauli: Gebäudesteuerung

2. Preis - Irvin Gaigg: EDV gestützte Gertränke- und Lagerverwaltung 3. Preis - Kerstin Kaltschmid, Angelika Neururer, Kathrin Scheiber, Daniela Wolf: eService, der virtuelle Leitfaden

Kategorie "Klasse"

1. Preis - 4 AK Villa Blanka: Dein Well-nest

2. Preis - 4 BK Villa Blanka - Die Perle

Die Sponsoren

Zahlreiche Sponsoren aus der IKT- und Tourismusbranche haben sich am Wettbewerb beteiligt, insgesamt wurden Preise im Wert von EUR 7.500,- vergeben. Neben diesen Preisen erhalten die Teilnehmer auch die Chance, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

  • Rail Cargo Austria
  • Traviaustria, Datenservice für Reise und Touristik GmbH & Co. Nfg. KG
  • Niederösterreich Werbung
  • Wien Tourismus
  • Golfclub Lengenfeld Kamptal Donautal
  • Liberty
  • Edelwiser Sporthandel GmbH
  • Hochkar Sport GmbH & Co KG
  • Tourismuspresse GmbH
  • ARBÖ, Auto-,Motor,-und Radfahrerbund
  • Microsoft Österreich GmbH
  • Schönbrunner Tiergarten Ges.m.b.H.
  • 2Fly Fallschirmsportverein
  • Oberösterreich Werbung
  • SalzburgerLand
  • LOISIUM Hotel Betriebs GmbH & Co KG
  • Steigenberger Avance Hotel Krems AG
  • ARCOTEL Hotels & Resorts GmbH
  • EVN Business Service GmbH - Schloss Hotel Ottenstein
  • Orange Wings Hotel
  • Falke
  • NCM
  • Lenz Moser
  • AIVET
  • Reisebüro Mondial GesmbH & Co KG
  • Österreich Werbung
  • Hewlett-Packard GesmbH
  • Mobilkom Austria
  • FH Salzburg - Dr. Roman Egger
  • Kitzbuehel Tourismus

Über iOTS

iOTS ist ein neues Kommunikationstool mit dem Sie Ihre Botschaft sowohl interaktiv als auch in Wort und Bild an Ihre Zielgruppen bringen. Eine iOTS findet virtuell im Internet statt und verwendet die Webkonferenz-Technologie der Wiener Firma AIVET. Mindestvoraussetzung fürs Verfolgen einer iOTS ist eine "Hörmöglichkeit" (Boxen oder Kopfhörer). iOTS ist eine Kooperation zwischen APA-OTS und AIVET.

Weitere Informationen unter www.iOTS.at , technische Informationen unter http://www.aivet.com/breezehowto

Rückfragen & Kontakt:

Tourismus Research Center Krems GmbH
Mag. (FH) Kathrin Ecker
Tel.: 02732/72177-23
E-Mail: kathrin.ecker@kremsresearch.at
http://www.eTourismus-Wettbewerb.at
http://www.kremsresearch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IOT0001