Temelin: Haubner: SPÖ soll bei der Wahrheit bleiben

Wien 2006-10-31 (OTS) - "Die Behauptungen von SPÖ-OÖ Klubobmann Karl Frais entsprechen, vorsichtig formuliert, nicht der Wahrheit. In der gestrigen Sitzung des Nationalrates wurde von Vertretern aller 5 Parlamentsparteien, also auch der SPÖ, vereinbart, in der nächsten Sitzung des Nationalrates einen gemeinsamen Antrag der oberösterreichischen Nationalratsabgeordneten einzubringen. Ich empfehle Herrn Dr. Frais, sich zuerst bei seinen Nationalräten zu erkundigen und dann erst empört an die Öffentlichkeit zu gehen. Parteipolitische Spielchen sind bei der Sicherheit der Bevölkerung völlig fehl am Platz und auf das Schärfste zurückzuweisen", so BZÖ Oberösterreich Obfrau, Sozialministerin Ursula Haubner.

Sie habe gestern intensiv verhandelt und gemeinsam mit den anderen oberösterreichischen Abgeordneten eine Einigung für Oberösterreich erzielt, so Haubner. Erstaunt zeigt sich Haubner abschließend, dass sich der neue rot-blaue Kuschelkurs anscheinend auch in Oberösterreich fortsetze.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006