Obernosterer: Tourimus-Gipfel ist eingeladen

Pleiten-Pech-und-Pannen-Trio soll endlich die Konsequenzen für das Tourismus-Fiasko ziehen. Obernosterer schickt Einladungen für Runden Tisch aus

Klagenfurt (OTS) - "Tourismusdirektor Bucher macht es sich sehr leicht: ein neuer Geschäftsführer muss her und die Kärntner Betriebe sind schuld am Nächtigungsminus. Das ist zu wenig für die Generalsanierung des Kärntner Tourismus", sagt heute VP-Tourismussprecher Gabriel Obernosterer.

Erfreut zeige sich Obernosterer über den SPÖ-Vorschlag, an einem Runden Tisch eine neue Strategie für den Kärntner Tourismus aus zu verhandeln. "Ich schicke die Einladungen an die politischen Parteien, die Arbeiterkammer als Miteigentümer der Kärnten Werbung und die Landwirtschaftskammer sofort aus. Alle Verantwortlichen an einen Tisch, neue Köpfe, eine neue Linie und die Kärnten Werbung zurück zu ihren Wurzeln", so Obernosterer.

An der Bucher-Strategie, die Geschäftsführer-Position der Kärnten Werbung nächstes Jahr neu auszuschreiben, sei erkennbar, wie wenig ernst Bucher die Lage im Kärntner Tourismus nehme. "Ein Geschäftsführer macht keinen Sommer. Das gesamte Pleiten-Pech-und-Pannen-Trio muss weg. Für die falsche Strategie im Kärntner Tourismus gibt es politisch Verantwortliche", fordert Obernosterer und meint Tourismusreferent Haider, Tourismusdirektor Bucher und Kärnten Werber Bilgram. "Ich fordere einen Referatswechsel. Denn wo sonst in der Wirtschaft bleibt ein Negativ-Rekord nach dem anderen ohne Konsequenzen", weist Obernosterer hin.

Kärnten habe die höchsten Tourismusabgaben, die Kärnten Werbung den Höchststand an Mitarbeitern und das höchste Budget und das Land das höchste Nächtigungsminus aller Zeiten. "Da passt gar nichts mehr zusammen", zieht Obernosterer Bilanz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003