Zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren

Rund 350.000 Euro Landesmittel für 16 weitere NAFES-Projekte

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren (NAFES) unterstützt seit 1998 die Bemühungen der Gemeinden und der lokalen Wirtschaft, die städtisch geprägten Ortskerne attraktiver zu gestalten. Zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren wurden von der NÖ Landesregierung heute, 31. Oktober, wieder Landesmittel in der Höhe von 349.587,18 Euro bewilligt.

Diese Summe wird für 16 weitere NAFES-Projekte zur Verfügung gestellt, die mit Gesamtkosten von 8.281.599,48 Euro zu Buche stehen. Zu dem aus Rückflüssen der ÖKO-Sonderaktion finanzierten Landesbeitrag kommen gemäß einem Kooperationsvertrag 69.917,37 Euro seitens der NÖ Wirtschaftskammer sowie eine zusätzliche Förderung von 5.850 Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) hinzu. Die Gesamtsumme der Förderungen beträgt somit 425.354,55 Euro.

Unter den geförderten Projekten befinden sich neu errichtete Parkflächen (in Neustadtl an der Donau, Lunz am See und Münichreith-Laimbach), Renovierungen von Geschäftslokalen (in Rohr im Gebirge und St. Margarethen an der Sierning), diverse werbliche Maßnahmen (etwa in Schrems, Bad Vöslau und Klosterneuburg), aber auch Verkaufsausstellungen (in Mank), Firmenleitsysteme (in Hollabrunn) etc.

Nähere Informationen bei der NAFES-Geschäftsstelle unter 01/534 66-1274 und www.nafes.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006