SPÖ sieht bei Kärntner Tourismus "Alarmstufe rot"

Tourismus ist kein Selbstläufer - Anregung zum Runden Tisch

Klagenfurt (SP-KTN) - "Alarmstufe rot" müsste angesichts der ernüchternden Zahlen des Kärntner Tourismus ausgerufen werden, betonte heute, Dienstag, der Klubobmann der Kärntner SPÖ, LAbg. Peter Kaiser, erneut den dringenden Handlungsbedarf in diesem Bereich. Während sich die für den Tourismus Verantwortlichen in Schönfärberei üben, statt Maßnahmen zur Belebung des heimischen Tourismus zu ergreifen, würden die Zahlen ohnehin eine andere Sprache sprechen, verwies Kaiser darauf, dass sich die Situation des Kärntner Tourismus allen Beteuerungen zum Trotz von Jahr zu Jahr verschlechtert habe.

Es sei längst an der Zeit, dass es zu einem radikalen Umdenken kommt, betonte der Klubobmann die Notwendigkeit einer positiven, zukunftsgerichteten Tourismuspolitik, die vor allem auf die Stärken Kärntens setzen müsse. Ein Inserat mit dem Titel "Kärnten wird einsprachig" sei dem nicht gerade zuträglich, so Kaiser, der aufforderte, großräumiger zu denken und bisherige Strukturen infrage zu stellen. Die Arbeit der "Kärnten Werbung" und der einzelnen Tourismusverbände müsse neu überdacht werden, regte der Klubobmann unter anderem die Neukonzipierung einer Dachmarke "Kärnten" an.

Mit den Worten "Es ist bereits fünf vor zwölf" untermauerte LAbg. Ferdinand Vouk, Tourismussprecher der Kärntner SPÖ, den Ernst der Lage. Die Tourismuswirtschaft, die zu den größten Wirtschaftszweigen zähle, müsse in Kärnten neu angekurbelt werden, so Vouk vor allem im Hinblick darauf, den Gästen "Lust auf Kärnten" zu machen. Da der Tourismus kein Selbstläufer sei, sondern aktiv mitgestaltet werden müsse, rege er als Tourismussprecher einen Runden Tisch zum Kärntner Tourismus an, bei dem auch Ratschläge, Meinungen und Ideen von außen eingeholt werden, appellierte Vouk an alle Verantwortlichen, zum Wohle des Kärntner Tourismus an einem Strang zu ziehen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002