Neuer Website-Wettbewerb: Fünf Helme für die beste Feuerwehr-Homepage Österreichs

Wien (OTS) - Die Bedeutung, die für noble Hotels fünf Sterne und für Spitzenrestaurants fünf Hauben besitzen, haben für Österreichs Feuerwehren seit einiger Zeit fünf Helme: Mit diesen zeichnet das österreichische Tochterunternehmen der Dräger Safety AG & Co. KGaA (einem der weltweit führenden Hersteller von Personenschutzausrüstungen und Gasmesstechnik sowie Anbieter kompletter Lösungen in der Sicherheitstechnik) jetzt zum dritten Mal die besten heimischen Feuerwehr-Auftritte im Internet aus. Der offizielle Startschuss zum 3. Österreichischen Feuerwehr-Wettbewerb erfolgte Anfang Oktober im Rahmen der Retter-Messe in Wels (Oberösterreich).

Indianapolis ruft

Die Teilnahme an dem in Zusammenarbeit mit der Wiener Agentur Advertisingpool ( www.advertisingpool.at ) entwickelten (und mittlwerweile parallel auch in Deutschland und in der Schweiz durchgeführten) Wettbwerb ist kostenlos und ganz einfach: Über ein auf der Homepage von Dräger Safety Austria unter www.draeger.at/fww abrufbares Online-Formular können alle Feuerwehren, die bereits über einen eigenen Internetauftritt verfügen oder einen solchen planen, ihre Websites für den Wettbewerb anmelden. Bis zum Jury-Stichtag am 19. Jänner 2006 haben sie dann die Möglichkeit, an Ihren Seiten zu feilen und Ihre Gewinnchancen zu verbessern. Als Hauptpreis winkt ein Trip in die USA - zur weltweit größten jährlichen Feuerwehrmesse FDIC von 16. bis 21. April 2007 in Indianapolis.

Erstmals eigene Bundesländer-Wertung

Die Sieger werden im Februar 2007 in einem zweistufigen Jury-Verfahren ermittelt. Von engagierten Vorauswahl-Juroren und einer aus namhaften Feuerwehr- und Internetexperten bestehenden Fachjury werden dabei u.a. der Informationsgehalt, der praktische Nutzen, die Benutzerfreundlichkeit, die Aktualität, das Erscheinungsbild und die Originalität der eingereichten Websites bewertet. In Anlehnung an die "5 Hauben" für Spitzenrestaurants und "5 Sterne" für noble Hotels werden auch diesmal alle von der Jury für auszeichnungswürdig befundenen Homepages mit 1, 2, 3, 4 oder 5 Helmsymbolen prämiert. Darüber hinaus wird es beim 3. Österreichischen Feuerwehr-Website-Wettbewerb erstmals eine eigene Bundesländer-Wertung mit Sonderpreisen und Urkunden für die besten Websites jedes Landes geben.

Josef Broukal und Mat Schuh als Gratulanten

Bei den ersten beiden Wettbewerben hatten sich 2004 und 2005 mehrere hundert Feuerwehren aus allen Bundesländern beteiligt. Jeweils über 300 von ihnen wurden für Ihre Websites ausgezeichnet. Die 21 im Vorjahr mit der Höchstzahl von fünf Helmsymbolen bedachten Feuerwehren waren im Mai 2005 zu einer großen, von Josef Broukal moderierten Abschlussgala in der Dräger-Zentrale in Wien eingeladen, wo nach zwei Talkrunden und sowie einem topaktuellen Show-Act mit Entertainer Mat Schuh (zwei Tage nach der Premiere seiner Ray-Charles-Revue im ORF-Radiokulturhaus) - das Team der Freiwilligen Feuerwehr Mödling (Niederösterreich) als Sieger gefeiert wurde. Den Ausschlag für die Entscheidung der Jury gaben unter anderem die hervorragende Benutzerfreundlichkeit und die Ausgewogenheit des Internet-Auftritts zwischen fachlich kompetenten Inhalten und hoher Aktualität. Für alle prämierten Feuerwehren gab es neben zahlreichen Gratulationen attraktive Preise - darunter den gefragten Feuerwehrhelm Dräger HPS 6100, der im selben Werk entwickelt wurde wie die Rennhelme einiger zurzeit besonders erfolgreicher Formel-1-Piloten.

Über Dräger Safety:

Die Dräger Safety AG & Co. KGaA ist einer der führenden Hersteller von Personenschutzausrüstungen und Gasmesstechnik sowie Anbieter kompletter Lösungen in der Sicherheitstechnik. Im Jahr 2005 stieg der weltweite Umsatz auf 557,8 Millionen Euro. Die Dräger Safety hat ihren Hauptsitz in Lübeck (D) und beschäftigt weltweit rund 3.600 Mitarbeiter.

Aktuelles Bildmaterial in Druckauflösung:
http://www.advertisingpool.at/presse/retter.html

Bildmaterial von der Abschlussgala 2005 mit Josef Broukal und Mat Schuh:
http://www.advertisingpool.at/presse/fw.html

Rückfragen & Kontakt:

Advertisingpool/Robert Smejkal
Tel. 01-581 21 20

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ADV0001