Parlament: Besucherrekord beim Tag der Offenen Tür 20.420 besuchten Parlament und Palais Epstein

Wien (PK) - Am Nachmittag verstärkte sich der Zustrom der Besucher beim Parlament und im Palais Epstein, dessen überdachter Innenhof und die "Beletage" das Publikum beeindruckte. Im Besucherzentrum des Hauptgebäudes nutzten Jung und Alt eifrig das elektronische Informationsangebot zum österreichischen Parlamentarismus.

Viele in- und ausländische Gäste diskutierten mit Präsidentin Barbara Prammer u.a. über aktuelle politische Fragen, vor allem über die laufenden Koalitionsverhandlungen, und erkundigten sich nach ihren Aufgaben als Präsidentin des Nationalrates. Immer wieder wurde die Präsidentin um Autogrammkarten gebeten; in- und ausländische Gäste zeigten sich begeistert, ein Erinnerungsfoto mit der österreichischen Parlamentspräsidentin mit nach Hause nehmen zu können.

Die positive Bilanz des heutigen Tages der Offenen Tür fand ihren numerischen Ausdruck in einem neuen Besucherrekord: 20.420 Besucher aus aller Welt nutzen die Gelegenheit, bei zunehmend sonnigem Herbstwetter die prachtvolle Architektur der beiden Hansen-Häuser am Dr. Karl Renner-Ring zu genießen. Nationalratspräsident Andreas Khol zeigte sich erfreut über diesen Rekord, mit dem das "gesteckte Traumziel" von 20.000 Besuchern übertroffen wurde. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003