Mundipharma erwirbt EU/EWR Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für das Anti-Krebs Präparat Bendamustine von Astellas Deutschland GmbH, München, Deutschland

Cambridge, England (ots/PRNewswire) - Mundipharma International Corp. Ltd. (Mundipharma), ein pharmazeutisches Unternehmen in Privatbesitz, gab heute bekannt, dass es die exklusiven Entwicklungs-und Marketingrechte für das Anti-Krebs Präparat Bendamustine von Astellas Deutschland GmbH, München, Deutschland gemäss einem ab 1. Oktober 2006 in Kraft getretenen Lizenzvertrag erworben hat.

Laut den Bestimmungen des Vertrages erhält Mundipharma eine exklusive Lizenz für alle Länder der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), einschliesslich für Deutschland, wo das Produkt bereits als RIBOMUSTIN(TM) vermarktet wird und dort jährliche Umsätze von Euro 13 Mio. in der Behandlung des Non Hodgkin Lymphoms, des Multiplen Myeloms und chronischer, lymphatischer Leukämie erzielt. Mundipharma wird die Entwicklungs- und Marketingrechte ab 1. April 2007 übernehmen. Voraussichtlich wird das Produkt ab 2008 in anderen Ländern lanciert. Als Gegenleistung wird Mundipharma eine Vorauszahlung und eine Reihe von Meilensteinzahlungen auf Basis der erfolgreichen Entwicklung und Zulassung des Produktes leisten. Astellas behält die Herstellungsrechte und wird Mundipharma mit Fertigprodukten beliefern.

Bendamustine ist charakterisiert durch eine bifunktionale Aktivität. Es induziert Apoptosis (Zellsuizid) auf Grund seiner p53 abhängigen, alkylierenden Aktivität, aber mit stärker ausgeprägtem und länger anhaltendem DNA Beschädigungseffekt, verglichen mit anderen alkylierenden Wirkstoffen. Darüber hinaus induziert es eine mitotische Katastrophe (Unterbrechung der Zellteilung) durch Herunterregulierung der mitotischen Checkpoints, worin potentiell der Grund für seine Anti-Tumor-Aktivität bei Chemotherapie-rezidiven und resistenten Patienten besteht.

"Bendamustine ist ein hochinteressantes Präparat, das eine Klasse für sich darstellt", sagte Åke Wikström, Regional Director, Europa, Mundipharma International Ltd. "Bendamustine wird ein wichtiger, neuer Wirkstoff für die Mediziner sein und Mundipharmas wachsendes Renommee unter Hämato-Onkologen als Lieferant von neuartigen Therapien unterstützen, die durch ihre Wirksamkeit und Toleranz einen bedeutenden Nutzen für die Patienten liefern".

Dr. Bernhard Huber, Managing Director von Astellas Deutschland GmbH sagte: Nachdem wir in Cephalon und Symbio zwei potente Partner für die Entwicklung und Vermarktung von Bendamustine in Nordamerika und Japan gefunden haben, war es unser Ziel, uns mit einem ebenso gut qualifizierten Partner zusammen zu tun, um das Produkt in der gesamten EU/EWR zu entwickeln und zu vermarkten. Mundipharma beweist ein exzellentes Verständnis der Wissenschaft, die hinter dem Produkt steht und seines Platzes in der Therapie. Wir sind überzeugt, Mundipharma wird sicherstellen, dass das volle Potential von Bendamustine realisiert wird und wir freuen uns ausserordentlich, mit ihnen zusammen zu arbeiten".

Redaktionelle Hinweise

Näheres über Mundipharma

Mundipharma ist eines der Purdue/Mundipharma/Napp unabhängigen, assoziierten Unternehmen - Unternehmen in Privateigentum und Joint Ventures, die weltweiten, pharmazeutischen Märkte abdecken. Die Unternehmen setzen sich weltweit dafür ein, Patienten mit schweren und schwächenden Erkrankungen die Vorteile neuartiger Behandlungsoptionen in den Bereichen starker Schmerz, Hämato-Onkologie und Atmungserkrankungen zu bieten. Für weitere Informationen: www.mundipharma.co.uk

Näheres über Astellas Deutschland GmbH

Im April 2005 wurde Astellas Pharma Inc. durch eine Fusion von Yamanouchi Pharmaceutical Co., Ltd und Fujisawa Pharmaceutical Co., Ltd gegründet. Die Organisation engagiert sich dafür, zu einem weltweit tätigen, pharmazeutischen Unternehmen zu werden, indem es hervorragende F & E und Marketingfähigkeiten miteinander verbindet und sein Wachstum auf dem pharmazeutischen Markt weiter vorantreibt. Die drei Schlüssel-Therapiebereiche der Astellas Pharma GmbH sind Transplantation, Urologie und Dermatologie. Die Astellas Deutschland GmbH, München entstand aus einer Abspaltung von der Astellas Pharma GmbH, der deutschen Tochtergesellschaft der Astellas Pharma Inc., Tokio, Japan. Sämtliche Produktionsanlagen, sowie alle Aktiva der von seinen Vorgängern Klinge Pharma und Fujisawa Deutschland stammenden Produkte wurden, ebenso wie die entsprechenden Lizenzgeschäfte auf die Astellas Deutschland GmbH übertragen. Für weitere Informationen:
www.Astellas.de

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an: Mundipharma
International Ltd, Rob Cohen, European Communications Director, Tel:
+44-1223-424211, E-Mail: rob.cohen@mundipharma.co.uk. Astellas
Deutschland GmbH, München, Deutschland, Dr. G.F. Schneider, Director
Licensing & Sales, Tel: +49-89-45441268, E-Mail:
gerhard.schneider@de.astellas.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010