Erber: NÖ Wohnbauförderung erleichtert Schutz vor Dämmerungs-einbrüchen

Sonderaktion "Sicheres Wohnen" ist erfolgreich

St. Pölten (NÖI) - Ein umfassender Schutz für das Zuhause wird gerade jetzt, wenn die Dämmerungseinbrüche wieder zunehmen, immer wichtiger. Die NÖ Wohnbauförderung bietet im Rahmen der Sonderaktion "Sicheres Wohnen" Unterstützungen, um das Eigentum optimal schützen zu können. Der Zuschuss von bis zu 3.000 Euro wurde bereits von rund 2.000 Niederösterreichern in Anspruch genommen, berichtet der Wohnbausprecher der VP Niederösterreich, Landtagsabgeordneter Anton Erber.

Die Sonderförderung "Sicheres Wohnen" fördert etwa den Einbau von Sicherheitstüren mit einer Widerstandsklasse von mindestens 2 bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit bis zu 1.000 Euro, sowie den Einbau von Alarmanlagen mit bis zu 1.000 Euro. Der Einbau von Sicherheitstüren und Sicherheitsfenstern (Widerstandsklasse mindestens 2) wird bei Eigenheimen und Wohnhäusern mit bis zu 2.000 Euro gefördert, informiert Erber.

"Die Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist ein wesentlicher Teil der Lebensqualität. Darum gestalten wir in Niederösterreich die Wohnbauförderung nicht nur ökologisch und umweltschonend, sondern nehmen auch auf das Bedürfnis nach Schutz und Sicherheit Rücksicht", so Erber.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002