Molterer: Misstrauensantrag der Grünen zeugt von beispielloser Stillosigkeit

Wien, 25. Oktober 2006 (ÖVP-PK) Die heutige Ankündigung der Grünen, am kommenden Montag bei der konstituierenden Sitzung des Nationalrates einen Misstrauensantrag gegen Bundesministerin Elisabeth Gehrer einzubringen, zeugt von einer "beispiellosen Stillosigkeit", erklärte heute, Mittwoch, ÖVP-Klubobmann Mag. Wilhelm Molterer. ****

Gehrer habe bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass sie sich aus dem politischen Leben zurückziehen werde. Bis zur Bildung einer neuen Regierung werde sie selbstverständlich die Aufgaben in ihrem Ressort weiterhin wahrnehmen, wozu sie vom Bundespräsidenten den Auftrag erhalten hat, so Molterer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005