Leitl: Vollbeschäftigung durch nachhaltiges Wirtschaftswachstum

Sozialpartner-Gespräch mit SP-Chef - WIFO-Weißbuch wird von Sozialpartner evaluiert - gemeinsame Stellungnahme bis Ende November

Wien (PWK706) - Das Erreichen von Vollbeschäftigung durch ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum und die damit verbundene Senkung der Arbeitslosigkeit standen am Mittwoch im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer und den Sozialpartnerpräsidenten Rudolf Schwarzböck, Herbert Tumpel, Rudolf Hundstorfer und Christoph Leitl.
Wirtschaftskammer-Präsident Leitl zeigte sich mit dem konstruktiven Gespräch zufrieden: "Wichtig ist, dass wir in den kommenden Jahren ein überproportionales Wirtschaftswachstum in Österreich erreichen." Was die dafür nötigen Maßnahmen betrifft, so haben die Sozialpartner vereinbart, das am Montag vom Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO vorgelegte Weißbuch "Mehr Beschäftigung durch Wachstum" einer genauen Evaluierung zu unterziehen und bis Ende November eine gemeinsame Stellungnahme dazu abzugeben.
Bei dem Gespräch mit dem SPÖ-Chef wies der WKÖ-Chef auch auf Sorgen in- und ausländischer Investoren über die künftige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich hin: "Steuererhöhung wären im Hinblick auf eine weitere positive Entwicklung klar kontraproduktiv." (RH)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag. Rupert Haberson
Tel.: (++43) 0590 900-4362
Fax: (++43) 0590 900-263
presse@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0008