Nationalfeiertag: aws erinnert an Geschichte der Wirtschaftsförderung

Österreich hervorragender Wirtschaftsstandort im Zentrum Europas

Wien (OTS) - In einer internen Aussendung zum Nationalfeiertag erinnerten Peter Takacs und Horst Bednar, Geschäftsführer der österreichischen Förderbank austria wirtschaftsservice, an die Geschichte der Wirtschaftsförderung in Österreich und hoben die hervorragende Position der österreichischen Wirtschaft im Herzen Europas hervor. "Aus den Wirren und Zerstörungen des zweiten Weltkrieges hat sich unser Land im Lauf der letzten über 50 Jahre zu einem führenden Wirtschaftsstandort im Herzen Europas empor gearbeitet. Die österreichische Wirtschaft wächst mit beeindruckenden Raten und die Vernetzung in Europa hat Österreich zum wichtigsten Investor in den neuen Mitgliedsländern gemacht.", so die Geschäftsführer im internen Rundschreiben.

Im nächsten Jahr begeht die aws nicht nur ihr 5-jähriges Jubiläum, sondern feiert darüber hinaus noch das 45-jährige Bestehen des erp-fonds. Seit 1954, so erinnerten die Geschäftsführer, ist die unternehmensbezogene Wirtschaftsförderung Garant nachhaltigen Aufbau und die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Mit der Gründung der damaligen BÜRGES Förderungsbank wurde 1954 das erste Instrument der Wirtschaftsförderung geschaffen. Im Jahr 1962 wurde der ERP-Fonds aus den Mitteln der US-Marshallplan-Hilfe gegründet. Auf Basis des Abkommens vom 2. Juli 1948 bekam Österreich die Hilfsgüter des Marshallplans geschenkt, und durfte diese zu Inlandspreisen verkaufen. Die Erlöse wurden auf ein Counterpart-Konto eingezahlt. Dieses Konto wurde am 12. Juli 1962 in die Verfügungsgewalt des österreichischen Staates übergeben und der ERP-Fonds gegründet. Das Gesamtvermögen beträgt rund 3 Milliarden Euro, aus dem seit 1962 zinsgünstige Kredite für die Unternehmensförderung und Innovationsförderung vergeben werden. Mit der 1969 gegründeten Finanzierungsgarantie Gesellschaft zur Absicherung von wirtschaftlichen Risken im Zusammenhang mit Projektfinanzierungen und der 1984 gegründeten Innovationsagentur verfügte Österreich über ein breites Portfolio an Angeboten für die Wirtschaft.

Mit der Gründung der austria wirtschaftsservice im Jahr 2002 wurde erstmals ein moderner One-Stop-Shop geschaffen, der alle unternehmensbezogenen Wirtschaftsförderungen in einer Hand bündelt. Die Richtigkeit dieses, von allen politischen Parteien getragenen Bündelungsschrittes zeigt sich an den Erfolgen: Über 6.000 Förderfälle und über 1 Milliarde Euro an vergebenen Förderungen im Jahr 2005 stellen eine Spitzenleistung der Wirtschaftsförderung dar. Ein Ergebnis, dass die aws im heurigen Jahr noch übertreffen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice
DI Dr. Mathias Drexler
Tel.: (01) 501 75/566
m.drexler@awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0004