Onodi zum Nationalfeiertag: Österreich erwartet sich breite und kompetente Regierung der Kooperation und der Sachlichkeit

Partnerschaft, Solidarität und integratives Wirken auch für die Zukunft wichtig

St. Pölten, (SPI) - Anlässlich des morgigen Nationalfeiertages sprach sich Niederösterreichs SPÖ-Landesparteivorsitzende LHStv. Heidemaria Onodi für eine Regierung auf breiter Basis, die auf Kopperation und Sachlichkeit beruht, aus. "Wenn morgen ein großer Tag der österreichischen Geschichte begangen wird, so werden wohl auch die laufenden Koalitionsverhandlungen kurz inne halten. Die Werte, die Österreichs Geschichte auszeichnen, waren Partnerschaft, Solidarität und integratives Wirken. Jenen, die diese Republik aus den Wirren des Zweiten Weltkrieges und der aus Not und Entbehrungen bestehenden Nachkriegszeit auf einen erfolgreichen Weg gebracht haben, ist Respekt und Anerkennung zu zollen. Auch damals gab es große Herausforderungen zu meistern und nicht alle Gegensätze waren leicht zu dem Land dienlichen Kompromissen zusammenzuführen. Das Vorbild der damals handelnden Personen darf auch den aktuell laufenden Regierungsverhandlungen dienen, die einen Zweck verfolgen sollen, nämlich eine Bundesregierung auf breiter Basis, die auf Kooperation und Sachlichkeit aufbaut und sich den zukünftigen Herausforderungen im Interesse der Österreicherinnen und Österreicher stellt, zu bilden", so Onodi.****

"Die großen Herauforderungen, wie die hohe Arbeitslosigkeit, die notwendigen Reformen im Bildungswesen, die Sicherung des Gesundheitswesens, die Integration sowie die Vorbereitung des gesellschaftlichen und sozialen Netzwerkes auf die künftige demographische Entwicklung, brauchen die Kraft und die Ideen aller und alle sind aufgerufen, sich einzubringen und den besten Weg zu suchen. Nun ist die Zeit, Verantwortung zu übernehmen und Ernsthaftigkeit zu praktizieren. Österreichs Politik hat sich immer dadurch ausgezeichnet, dass Grenzen niemals wirklich unüberwindbar waren, Gräben meist nur Zeiterscheinungen und manchmal auch nur Reflexe von Persönlichkeiten. Der morgige Nationalfeiertag sollte damit dazu dienen, die Vergangenheit im stolzen Rückblick zu feiern, gleichzeitig aber mit Bedacht und Sorgfalt die Augen auf die Zukunft Österreichs zu richten. Jenen, die in den laufenden Verhandlungen öffentlich Skepsis pflegen und dem anderen Eigenschaften oder Kompetenz abzusprechen versuchen wäre anzuraten, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden. Sie sollten sich nicht dem Verdacht ausliefern, ihnen gehe es eher um Eigeninteressen, als um das Interesse Österreichs", so Onodi abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003