Mariahilf - BV Kaufmann will Verteilung von Werbematerial auf der Mariahilfer Straße unterbinden

Wien (SPW-K) - "Es gibt immer mehr Agenturen und Geschäftsleute, die ihr Werbematerial auf der Mariahilfer Straße an den Mann und an die Frau bringen möchten. Es hat bereits ein unerträgliches Ausmaß erreicht", ärgert sich die Mariahilfer Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann. Sie fordert daher eine Tabuzone für die Mariahilfer Straße. "Diese Zone soll durch die zuständige Abteilung der Stadt Wien, die Magistratsabteilung 46, verordnet und von der Polizei exekutiert werden", erläutert Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann ihr Verlangen. Gespräche wurden mit den Beamten bereits aufgenommen.

Die Wiener Wirtschaftskammer und der CUM (Club der Unternehmer auf der Mariahilfer Straße) signalisierten ebenfalls ihre Zustimmung. Kunden werden von den "Zettelverteilern" belästigt. Für viele wird das Ausweichen sogar zum Hindernislauf. Für andere, besonders jene, die nicht so gut zu Fuß sind, bedeuten die auf dem Gehsteig gelandeten Werbeblätter akute Rutschgefahr. "In den Einkaufszentren gibt es die Werbekeiler nicht. Vielleicht mit ein Grund, warum man hier lieber shoppen geht", vermutet Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann.

Dass Kaufkraft dadurch verloren geht, sei ärgerlich, meint Kaufmann. Jenen Menschen, die rund um die Mariahilfer Straße wohnen, ist vor allem der Schmutz ein Dorn im Auge. Die Beschäftigten der Straßenreinigung kehren zwar jeden Tag mehrmals die gesamte Mariahilfer Straße. An Samstagen machen drei Mitarbeiter der MA 48 sogar Sonderschichten. Auch die Papierkörbe werden täglich mehrfach geleert. Dennoch kann der Kehrtrupp die Flut an Reklame und Werbung kaum noch bewältigen. "Zusätzliche Mitarbeiter der Straßenreinigung können und werden wir sicherlich nicht beschäftigen, dass wäre der falsche Weg", bekräftigt Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann ihre Forderung für eine Tabuzone auf der Mariahilfer Straße. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001