Bankhaus Spängler: Infrastruktur-Investments als neue Anlageklasse

Partnerschaft mit australischer Investmentbank Macquarie präsentiert

Salzburg/Wien (OTS) - Das Salzburger Bankhaus Spängler und die australische Investmentbank Macquarie haben eine Partnerschaft im Bereich Infrastruktur-Investments beschlossen. Macquarie legte vor kurzem einen neuen Europa-Fonds auf, an dem sich erstmals auch Privatanleger beteiligen können. Spängler wird diesen als neue Assetklasse in sein Programm für Vermögensplanung, das "Spängler Vermögens-GPS", aufnehmen. Nachdem Infrastruktur-Investments bisher fast ausschließlich grossen institutionellen Anlegern vorbehalten waren, rücken sie in jüngster Zeit immer stärker auch in den Fokus von privaten Anlegern. Vorstandsvorsitzender Heinrich Spängler sieht darin auch den wichtigsten Grund für die Zusammenarbeit der beiden Häuser: "Das Thema Infrastruktur ist ein attraktiver Baustein im Rahmen der strategischen Asset Allocation. Dieses Segment weist eine geringe Korrelation zu anderen Anlageklassen auf und eignet sich optimal für eine Beimischung ins Portfolio." ...

>> Pressefach & FOTOS: http://www.pressefach.info/spaengler

Rückfragen & Kontakt:

Petra Schmid
Telefon: 0662/8686-880, petra.schmid@spaengler.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0002