100 Artists-in-Residence im "AiR"-Programm im MuseumsQuartier

Wien (OTS) - Mehr als 100 Artists-in-Residence haben im Rahmen des Gast-Programms "AiR" von quartier21/ Museumsquartier seit dem Start des Programms im Jahr 2002 im Muqua gelebt und gearbeitet. In einem Buch präsentiert nun die MuQua-Betriebsgesellschaft die ersten 100 Künstler, in einem Pressegespräch am Montag zog Dir. Dr. Wolfgang Waldner gemeinsam mit den Sponsorenvertretern, Stadtwerke-Generaldirektor Dr. Felix Joklik und Mag. Boris Marte, Sponsorship-Chef der Erste Bank ein positive Bilanz dieses Engagements. Die Künstler, inzwischen sind es bereits 106, die in den insgesamt fünf zur Verfügung gestellten Studios in den "stillen Ecken" im MuseumsQuartier wohnen und arbeiten und auch ein Stipendium erhalten, kommen bisher bereits aus vier Kontinenten und vertreten die verschiedensten Sparten wie Mode, Design, Musik, neue Medien, Musik, bildende Kunst etc. Damit trägt das MuseumsQuartier entscheidend zum internationalen Austausch unter jungen KünstlerInnen und zur Vernetzung der Wiener Kunstszene im globalen Kunst- und Kulturgeschehen bei. Als Sponsoren stehen dem Programm die Wiener Stadtwerke und die Erste Bank zur Seite.****

Wolfgang Waldner betonte die Bedeutung dieses Programms, das seine besondere Qualität durch die Auswahl und die danach folgende "Begleitung" der Künstler durch die Institutionen des quartier21 gewinnt. Derzeit werde ein weiteres, sechstes Studio geschaffen, um genügend Raum zur Verfügung stellen zu können, weiters ist die Präsentationsbasis "Air Base" im quartier21 für die Gastkünstler im entstehen. Generaldirektor Felix Joklik sieht im Sponsorship der Stadtwerke ein wichtiges gesellschaftspolitisches Engagement. Als Infrastrukturbetrieb, der für die Lebensqualität der Stadt mit verantwortlich sei, sehe er auch im kulturellen Austausch als diesbezügliches Projekt. Boris Marte umriss das Ziel der Erste Bank mit dem Bemühen, die künstlerischen Produktionsbedingungen in den mittelosteuropäischen Ländern, in denen die Bank tätig ist, zu verbessern. Dazu zähle auch die Einladungen an Künstler nach Wien im Rahmen des "Erste Bank tranzit", wobei in diesem Fall die Auswahl der Künstler von jeweils heimischen Kuratoren in den Ländern der entsendenden Künstler getroffen wird.

Derzeitige Gäste in den Artist-in-Residence-Studios

Derzeit sind folgende Künstler in den Studios im MuseumsQuartier zu Gast: Aus Japan kommt auf Einladung von "Subotron shop" der Designer, Illustrator und Maler Ryosuke Tei, aus Deutschland als Gast von "TONSPUR" der "Klangkunst"-Schöpfer Hans Peter Kuhn und seine Frau, die Malerin und Performerin Junko Wada. "culture2culture" präsentiert die Filmkünstlerin Malin Rosenqvist aus Schweden und "springerin" die bildende Künstlerin Luchezar Boyadjiev aus Bulgarien. Im Rahmen von Erste Bank tranzit ist Zbynek Baladrán, Mitbegründer der Prager Avantgarde-Galerie "Display" im MuseumsQuartier zu Gast. Arbeiten der Gastkünstler werden im Muqua in einer Reihe von Präsentationen gezeigt. Das Buch "100 Artists-in-Residence" ist im MuQua-Shop um 15 Euro erhältlich. (Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MuseumsQuartier Wien Errichtungs- und BetriebsgesmbH
Mag. Anita Resch
Tel.: 523 5881-1712
E-Mail: a.resch@mqw.at
Internet: http://www.mqw.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013