Moser: Land NÖ unterstützt die Erweiterung der Biomasse-Fernwärmeanlage in Melk

144.000 Euro aus Landesmitteln

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich nimmt im Bereich der Biomasse-Fernwärme eine Vorreiterrolle ein. In unserem Land gibt es bereits 280 Biomasse-Fernheizwerke, alleine im Vorjahr wurden 40 neue in Betrieb genommen. Seit der Errichtung des ersten Heizwerkes wurden in Niederösterreich rund 261 Millionen Euro in die umweltfreundliche Energieversorgung mit Biomasse investiert. Nun setzt das Land Niederösterreich seinen erfolgreichen Kurs fort und unterstützt die Erweiterung der Biomasse-Fernwärmeanlage in Melk mit einem Investitionszuschuss aus Landesmitteln in der Höhe von rund 144.000 Euro, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Karl Moser.

Der Einsatz von Biomasse wird vom Land Niederösterreich mit allen Kräften unterstützt. Denn Biomasse leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt, sondern trägt durch die regionale Aufbringung des Brennmaterials auch wesentlich zur Wertschöpfung in der Region bei. Und damit wird auch der ländliche Raum gestärkt, betont Moser in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001