Nächtigungsplus im September

Aktueller Tourismusbericht der Landesstelle für Statistik

Bregenz (VLK) - Vorarlbergs Tourismusbranche kann mit einem positiven September-Ergebnis aufwarten, teilen Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Manfred Rein mit. Rund 156.900 Gäste haben 576.000 Übernachtungen in den Vorarlberger Tourismusbetrieben gebucht. Nach den weniger erfreulichen Sommermonaten Juli und August konnte der September 2006 mit einem deutlichen Plus bei Gästen (+10,3) und Nächtigungen (+6,4 Prozent) abgeschlossen werden.

Christian Schützinger, Direktor des Landesverbandes Vorarlberg Tourismus, zu diesen Zahlen: "Der schöne Herbst hat zu einer Verbesserung der Sommer-Statistik beigetragen. Der Trend zum Herbsturlaub hält an, wie das erfreuliche Ergebnis im September bestätigt. So sind auch positive Zahlen für den Oktober zu erwarten. Mit den Herbst-Marketingaktionen liegt Vorarlberg Tourismus auf dem richtigen Weg. Ein zweiter, weniger erfreulicher Trend ist ebenso zu beobachten: Die Gäste bleiben kürzer im Land. Unter dem Strich liegen wir in dieser Sommersaison leider immer noch deutlich unter den Zahlen des Vorjahres."

Bei insgesamt 2.807.100 Nächtigungen in der bisherigen Saison (Mai bis September) bedeutet das einen Rückgang um 3,9 Prozent. Ein Plus wurde bislang einzig in den Massenunterkünften verzeichnet.

Hotel, Gasthöfe; Pensionen gew. Ferienwohnungen 1.644.457 Nächtigungen -2,5% Private Ferienwohnungen 540.440 Nächtigungen -8,0% Privatzimmer 205.920 Nächtigungen -8,6% Campingplätze 186,312 Nächtigungen -4,3% Messenunterkünfte 230.001 Nächtigungen 0,5%

Die Region Bodensee-Vorarlberg verzeichnete den schwächsten Rückgang (-0,7 Prozent). Demgegenüber wurde in
der Arlbergregion 9.700 Gäste weniger registriert als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, das sind -7,9 Prozent.

Nächtigungsziffer Region Mai bis Sept. Mai bis Sept. Veränderung 2005 2006 absolut in % Alpenregion Bludenz 330.626 314.435 -16.191 -4,9 Arlberg 122.430 112.761 -9.669 -7,9 Bodensee-Vorarlberg 533.018 529.236 -3.782 -0,7 Bregenzerwald 694.961 660.068 -34.893 -5,0 Kleinwalsertal 648.361 613.675 -34.686 -5,3 Montafon 592.708 576.955 -15.753 -2,7 Vorarlberg 2.922.104 2.807.130 -114.974 -3,9

Nach Herkunftsländern betrachtet haben Österreicher um 1,2 Prozent und deutsche Gästen um 5,2 Prozent weniger Nächtigungen gebucht. Ein Plus von 1,0 Prozent, das sind rund 2.300 Übernachtungen, wurde mit Gästen aus der Schweiz und Liechtenstein erzielt.

Nächtigungsziffer Herkunftsländer Mai bis Sept. Mai bis Sept. Veränderung 2005 2006 absolut in % Österreich 381.388 376.791 -4.597 -1.2 Deutschland 1.798.479 1.705.592 -92.887 -5,2 Schweiz u. Liechenstein 223.385 225.673 +2,288 +1,0 Niederlande 214.713 204.313 -10.400 -4,8 Frankreich, Monaco 83.277 78.310 -4.917 -5,9 Belgien 65.121 58.597 -6.524 -10,0 Italien 40.851 39.379 -1.472 -3,6 Vereinigtes Königreich 24.152 25.183 +1.031 +4,3 USA 9.882 9.638 -244 -2,5 Dänemark 10.045 8.408 -1.637 -16,3 Schweden 9.915 8.244 -1.637 -16,3 Tschechische Republik 6.669 8.007 -1.671 -16,9 Luxemburg 6.879 6.884 -1.671 -16,9 Übriges Ausland 54.424 59.229 +4.805 +8,8 Gesamt 2.922.251 2.807.364 -114.887 -3,9

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste in der bisherigen Sommersaison 2006 liegt bei 3,87 Tagen. Der Schnitt seit 1996 beträgt 4,24 Tage.

Mai bis Sept Ankünfte Nächtigungen durchschnittliche Aufenthaltsdauer 1996 650.872 2.993.200 4,60 1997 653.003 2.953.168 4,52 1998 663.389 2.980.054 4.49 1999 674.814 2.980.224 4,42 2000 689.426 2.921.414 4.24 2001 702.781 2.940.784 4.18 2002 723.738 2.967.389 4,10 2003 749.485 3.056.077 4.08 2004 744.429 3.040.847 4,08 2005 727.518 2.922.104 4,02 2006 725.469 2.807.130 3.87 Durchsch. 1996 - 2006 700.448 2.960.216 4,24

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010