Kaiser: "Herr Dörfler, kümmern Sie sich lieber um Ihre schiefen Brücken"

Kärnten braucht dringend zukunftsweisende Verkehrskonzepte

Klagenfurt (SP-KTN) - "Verkehrsreferent Dörfler soll sich lieber
um seine schiefen, lebensgefährlichen Brücken und chaotischen Umleitungen kümmern, anstatt kompetente Abgeordnete zu kritisierte", reagierte heute SP-Clubchef Peter Kaiser auf Dörflers Presseaussendung zum Thema "ARBÖ".

"Wenn etwas im Kärntner Landtag dringend diskutiert werden muss, dann sind es die fehlenden Verkehrskonzepte von Landesrat Dörfler. Kärnten braucht endlich zukunftsweisende Verkehrskonzepte", schloss Kaiser.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002